ARGE MOHI feiert Jubiläum

Jahreshauptversammlung und Festakt im Landhaus

Bregenz (VLK) - Erst die Unterstützung durch ambulante Dienste macht es vielen Vorarlberger Familien möglich, pflegebedürftige Angehörige zu Hause zu betreuen. Die Arbeitsgemeinschaft Mobile Hilfsdienste ist daher aus der Vorarlberger Soziallandschaft nicht mehr wegzudenken. Heuer feiert die ARGE MOHI ihr zehnjähriges Bestehen. Die Jubiläums-Jahreshauptversammlung und der anschließende Festakt finden am Donnerstag, 17. April im Landhaus statt.

Einige Zahlen zur Entwicklung der Mobilen Hilfsdienste in Vorarlberg in den letzten zehn Jahren verdeutlichen die entscheidende Bedeutung dieser Institutionen. Die Zahl der Helferinnen ist im Zeitraum 1998-2007 von 992 auf 1.667 gestiegen (+68 Prozent), die der betreuten Menschen von 1.686 auf 3.139 (+86 Prozent). Die jährlichen Einsatzstunden haben sich weit mehr als verdoppelt: 1998 waren es 164.547 Stunden, 2007 schon 426.243, das macht +158 Prozent.

Die ARGE hat sich als unverzichtbare Servicestelle für die Mobilen Hilfsdienste etabliert. Zu den Kernaufgaben zählen die Beratung im Alltag, die Organisation von Weiterbildung und Schulungen sowie die Unterstützung in rechtlichen Dingen. Mit dem Aufbau und der Entwicklung zusätzlicher Angebote wie Betreuungshilfe und Betreuungspool haben die ARGE und ihre Partner neue Akzente in der Vorarlberger Betreuungslandschaft gesetzt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002