Streik der ungarischen Staatsbahnen (MAV) am 7. April 2008

Auswirkungen auf Österreich

Wien (OTS) - (Wien, 7. April 2008) - Aufgrund eines unbefristeten Streiks bei den ungarischen Staatsbahnen (MAV) kommt es zu Einschränkungen im ungarischen Nah- und Fernverkehr. Für den österreichischen Personenverkehr werden folgende Einschränkungen erwartet:

A) Grenzübergang Heygeshalom Richtung Ungarn:

Folgende Züge fahren zwischen Wien Westbahnhof und Budapest nicht:

Wien West Budapest K. EC 47 11:52 14:53 EC 63 13:52 16:53 EC 45 15:52 18:53 EC 49 17:52 20:53 D 347 19:48 22:53

Alle EURegio Züge (Nahverkehr) verkehren bis und ab Nickelsdorf!

B) Grenzübergang Heygeshalom Richtung Österreich:

Folgende Züge fahren zwischen Budapest und Wien Westbahnhof nicht:

Budapest K. Wien West EC 48 11:10 14:08 EC 62 13:10 16:08 IC 344 15:10 18:08 EC 44 17:19 20:08 EN 466 18:05 21:05 EC 40 19:10 22:08 EN 268 20:20 23:22

C) Grenzübergang Sopron:

Die Züge über Sopron von und nach Deutschkreutz sind nicht von dem Streik betroffen.

D) Grenzübergang Szentgotthard:

Alle Züge verkehren bis und ab Szentgotthard!

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.mav.hu <http://www.mav.hu/> (in ungarischer Sprache) sowie im ÖBB-CallCenter 05-1717 (österreichweit zum Ortstarif).

Die ÖBB werden Sie über die Lage in Ungarn so rasch und genau wie möglich informieren und bedauern eventuell durch den Streik entstehende Unannehmlichkeiten.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Holding AG

Mag. Katja Blum
Konzernkommunikation
Tel +43 1 93000 44089
E-Mail: katja.blum@oebb.at
www.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0002