Wlodkowski: Erntehelfer-Verordnung kommt zur rechten Zeit

LK Österreich begrüßt Freigabe des Erntehelfer-Kontingentes

Wien (OTS) - Rechtzeitig zu Beginn der Erntesaison bei Gemüse
wurde das Erntehelfer-Kontingent freigegeben und die Saisonier-Aufstockungsverordnung erlassen. "Für Österreichs Landwirte kommt diese Aufstockung durch Wirtschaftsminister Martin Bartenstein genau zur rechten Zeit. Mit deren Hilfe stehen den heimischen bäuerlichen Betrieben, wie etwa Spargelbauern, die gerade mit der Ernte begonnen haben, nun auch die nötigen ausländischen Arbeitskräfte zur Verfügung", zeigt sich Gerhard Wlodkowski, Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich, erfreut über das rasche Handeln des zuständigen Ministeriums.

Das Kontingent für die befristete Beschäftigung ausländischer Arbeitskräfte (Saisoniers) in der Land- und Forstwirtschaft wurde am 28.03.2008 um 6.245 Personen aufgestockt. Mit einer weiteren Verordnung wurde, entsprechend der Vorgangsweise der vergangenen Jahre, ein Erntehelfer-Kontingent von 6.920 festgelegt. Insgesamt kommt es bei den Saisoniers gegenüber dem Vorjahr zu einer leichten Erhöhung um 655 Personen.

"Zur Abdeckung von Beschäftigungsengpässen in Erntezeiten hat sich das Erntehelfer-Kontingent bislang gut bewährt. Vor allem bei knapp bemessenen Saisonier-Kontingenten ist es für viele bäuerliche Unternehmer notwendig, dass sie zu Haupterntezeiten auch ausreichend Hilfskräfte anfordern können. Mit der nun rechtzeitig erfolgten Freigabe des Kontingents für ausländische Erntehelfer können diese Betriebe vorerst ihren Bedarf an Helfern bei den bevorstehenden Arbeitsspitzen in der Erntezeit erfolgreich bewältigen", betont Wlodkowski.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landwirtschaftskammer Österreich
Schauflergasse 6, 1014 Wien
Tel.: 01/53441-0, Fax: 01/53441-8509
mailto: office@lk-oe.at
http://www.agrarnet.info

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001