Rauchverbot: Entzündet sich an der nächsten Zigarette ein neuer Koalitionsstreit?

Krenn: "Herr und Frau Österreicher sind die Dauerdiskussionen leid, klare Entscheidungen sind gefordert!"

Wien (OTS/RFW) - Innerhalb der großen Koalition ist nach einem kurzen Waffenstillstand anscheinend wieder der offene Krieg ausgebrochen, denn nur so kann man die Forderung der SPÖ nach einem generellen Rauchverbot deuten: "Es ist ja ganz amüsant dieses Hick Hack in den Reihen der schwarzen und roten Funktionäre mitzuverfolgen, nur leider gehen die unnötigen Diskussionen auf Kosten der heimischen Unternehmer, die sich langsam aber sicher gefrotzelt fühlen und das zu Recht", so der WKÖ-Vizepräsident und stellvertretende Bundesobmann des RFW (Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender und Unabhängiger), Matthias Krenn in einer ersten Reaktion.

Für Krenn ist es jetzt in erster Linie wichtig, dass in nächster Zeit endlich eine Entscheidung in Sachen Rauchverbot fällt: "Wir vom RFW sind nach wie vor für das Recht der freien Entscheidung, sprich, die Gastronomen sollen jeder für sich bestimmen können, ob sie ein Raucher- oder Nichtraucherlokal betreiben. Genauso können sich auch die Gäste frei entscheiden, in welchen Gaststätten sie ihre Zeit verbringen wollen!"

Wichtig für Vizepräsident Krenn ist es auch, dass sich die Sparte Tourismus innerhalb der Wirtschaftskammer weiterhin vehement dafür einsetzt, dass den heimischen Touristikern nicht noch mehr Prügel, in Form von unnötigen Bestimmungen, vor die Beine geworfen werden: "Ich bin aber überzeugt, dass wir hier auf einem guten Weg sind." Dringend notwendig ist jetzt noch, dass auch die Regierungsvertreter endlich überein kommen, dass den Gastwirten in Punkto Raucher- oder Nichtraucherlokal die eigene Entscheidungsfreiheit eingeräumt wird, und auch die Roten damit endlich ihr etwas eingestaubtes Wirtschaftsdenken aus dem Gedankenkeller holen.

"Wir sollten uns alle gemeinsam dafür einsetzen, dass wir, in diesem rauchigen Durcheinander, die beste Lösung für die heimischen Wirtschafstreibenden

Rückfragen & Kontakt:

RFW - Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender
Mag.Gracia Geisler
Tel.: 0664 / 548 71 89
geisler@rfw.at
http://www.rfw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0001