Rossmann zu Vermögenszuwachssteuer: Spekulanten verstärkt zur Kasse bitten

"Spekulationssteuer bedeutet mehr Gerechtigkeit"

Wien (OTS) - "Steuerschonendes Spekulieren darf einfach nicht
sein", erklärte der Budget- und Finanzsprecher der Grünen, Bruno Rossmann zur Debatte um die Vermögenszuwachssteuer. "Hier werden Millionenspekulationen steuerfrei gestellt, die aus dem Finanzplatz Wien ein Casino machen, während jeder produzierte Gewinn voll besteuert wird", so Rossmann. "Das bedeutet eine massive Benachteiligung jener, die ihr Kapital tatsächlich produktiv investieren und jener, die arbeiten und ihr Einkommen voll versteuern müssen." Verwundert zeigt sich der Grün-Abgeordnete darüber, "dass SPÖ und ÖVP schon wieder Einigungen verkünden, die keine sind. Bartenstein will etwas anderes als Matznetter, was Kanzler und Vizekanzler wollen, weiß wieder einmal niemand."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006