PRÖLL: Vorbildliche Waldbewirtschaftung zahlt sich aus

Ausschreibung zum Staatspreis für beispielhafte Waldwirtschaft hat begonnen

Wien (OTS) - "Wie bereits in den letzten Jahren, suchen wir auch heuer Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer, die sich durch vorbildhafte Waldbewirtschaftung auszeichnen und so mit gutem Beispiel vorangehen. Für die besten zehn Einreichungen vergeben wir auch 2008 den Staatspreis für Land- und Forstwirtschaft für beispielhafte Waldwirtschaft, um die beachtlichen Leistungen der österreichischen WaldbesitzerInnen anzuerkennen", so Landwirtschafts- und Umweltminister Josef Pröll anlässlich des Starts der Ausschreibung zum Staatspreis für beispielhafte Waldwirtschaft.

Ziel der Aktion ist, den Stellenwert der bäuerlichen Waldwirtschaft zu erhöhen und die vielfältigen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man aus dem Wald naturverträglichen und wirtschaftlichen Nutzen ziehen kann. Darüber hinaus soll dadurch auch das Selbstverständnis der Waldbauern gestärkt werden. Zusätzlich zum Staatspreis wird auch der Kooperationspreis vergeben, welcher speziell Beispiele erfolgreicher forstlicher Gemeinschaften - die im Idealfall auch Kooperationen mit Betrieben außerhalb der Forstwirtschaft eingehen - hervorheben soll.

Ausgezeichnet werden jene Projekte, die durch Kreativität, Findigkeit, Unternehmergeist, ökologische Produktion sowie wirtschaftliche Optimierung bei der Nutzung beziehungsweise Vermarktung der Ressource Wald hervorstechen. Die Projekte sollten aus den Bereichen Waldbau und Waldnutzung, Vermarktung von Holz und anderen Produkten, Anbieten und Erweiterung von forstlichen Dienstleistungen sowie Kooperationen und branchenübergreifende Zusammenarbeit kommen.

Einzureichen sind die Projekte bei den Landeslandwirtschaftskammern sowie bei den Landesforstdirektionen und -inspektionen. Die Einreichfrist der Projekte endet am 30. April 2008. Weitere Informationen zu den Einreichbedingungen sind bei den jeweiligen Einreichstellen erhältlich. Weitere Infos unter www.forstnet.at.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001