jung.lebeninottakring: größte Jugendumfrage in Ottakring geht ins Finale

VP-Buk: Mitmachen noch bis 2. April möglich

Wien (OTS) - Schon jetzt steht eines fest: Die Beteiligung an der größten Jugendumfrage, die es in Ottakring je gegeben hat, ist enorm.

Dank einer Initiative von ÖVP Ottakring und dem Verein Wiener Jugendfreunde werden Ottakrings junge Menschen von 16 bis 30 seit Februar in einer großangelegten Umfrage erstmals befragt, was sie sich für die Zukunft des Bezirks wünschen und wie sie die Politik beurteilen. Dass die jungen Ottakringerinnen und Ottakringer mit Politikverdrossenheit und Zukunftsfrust wenig am Hut haben, ist eines der ersten Zwischenergebnisse der Umfrage, freut sich Ottakrings ÖVP-Bezirksvorsteherstellvertreterin Astrid Buk über den großen Erfolg ihrer Initiative.

Die Bandbreite der Themen, die in der Jugendstudie abgedeckt werden, ist groß: Sie reicht von der Beurteilung der Bezirkspolitik über Wohn- und Lebenszufriedenheit bis zum Integrationsthema. Die wissenschaftliche Auswertung erfolgt durch den renommierten Jugendforscher Dr. Erich Brunmayr.

"Jetzt geht´s in die Endrunde. Bis kommenden Mittwoch können die jungen Ottakringerinnen und Ottakringer ihre Fragebögen noch an uns schicken. Dann erwarten wir alle die Endergebnisse mit Spannung", kündigt Buk an und verweist auf nähere Informationen zur Umfrage im Internet unter www.jung.lebeninottakring.at . Unter dieser Adresse können Interessierte den Fragebogen downloaden. Die Rücksendung ist kostenlos und anonym.

"Es ist höchst an der Zeit, dass junge Menschen endlich gehört werden! Wir werden die Anliegen der jungen Menschen Ernst nehmen und bei den Verantwortlichen für die Umsetzung der wichtigsten Anliegen kämpfen", meint Astrid Buk abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001