"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Wirtschaftliche Alarmsignale" (Von FRANK STAUD)

Noch ist Tirol wirtschaftlich eine Insel der Seligen. Doch die ersten Signale für einen Rückgang der Wirtschaft sind unübersehbar.

Innsbruck (OTS) - Häuslbauer mit schwacher Bonität bekamen in den USA problemlos Kredite für ihren Immobilienkauf. Als die Zinsen anstiegen, konnten viele Käufer die Kredite nicht mehr zurückzahlen. Noch viel schlimmer aber ist, dass diese faulen Kredite tausendfach gebündelt wurden und Banken der Versuchung von hohen Margen nicht widerstehen konnten. Die Krise trifft auch Europa massiv: Selbst angesehene Institute wie die Bayerische Landesbank sind in Turbulenzen.

Hinzu kommen ein schwacher US-Dollar sowie explodierende Öl- und Goldpreise. In den USA kursiert die Angst vor einer Kreditkartenkrise. Wie bei den Häuslbauern dürften die Banken leichtfertig die Plastikkarten an die Kunden ausgegeben haben.
Der Euro ist im Vergleich zum Dollar stärker denn je. Was USA-Urlauber aus Europa freut, ist für unsere Exportwirtschaft ein extremes Problem. Die Lohn- und Produktionskosten bei uns sind indessen unverändert hoch.

Kein Wunder, dass nun auch in Österreich die Wirtschaftsprognosen gesenkt wurden. Heuer werden real 2,1 Prozent Wachstum erwartet, im Vorjahr waren es 3,5 Prozent. Damit ist Österreich zwar noch immer über dem EU-Schnitt, aber auch bei uns stottert der Wirtschaftsmotor gewaltig.

Dass Tirol hievon nicht unberührt bleibt, liegt auf der Hand. Das beweisen die Job-Einsparungen bei den beiden Flaggschiffen Swarovski und Plansee. Jene Manager, die derzeit nicht auf die Kostenbremse treten, haben ihren Job verfehlt. Denn ansonsten bleiben spätestens in ein, zwei Jahren nur drastischer Jobabbau und Krise total. Das wäre auch für ein Wirtschaftsvorzeigeland wie Tirol fatal. Denn zuletzt konnte Tirol zum elften Mal in Folge Gesamt-Österreich beim Wirtschaftswachstum abhängen.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001