Vizekanzler Molterer: "Türkei ist wichtiger Partner für Österreich und Europa"

2007 war Österreich fünftgrößter Investor in der Türkei

Wien (OTS) - "Die Türkei ist ein wichtiger Partner für Österreich und Europa", betonte Vizekanzler Finanzminister Wilhelm Molterer bei der Unterzeichnung des Doppelbesteuerungsabkommens mit der Türkei, das für den Ausbau der wirtschaftlichen Kooperation ein wichtiger Schritt sei.
Die Zusammenarbeit funktioniere gut, das zeigen auch die wirtschaftlichen Daten. "Die Türkei verfügt über eine hohe wirtschaftliche Dynamik, das Wachstum betrug in den letzten Jahren durchschnittlich fast sechs Prozent. Erfreulich ist die gute Entwicklung der österreichischen Exporte, die alleine im Vorjahr um 11% gestiegen sind. 2007 war Österreich damit fünftgrößter Investor in der Türkei", betonte der Vizekanzler.
Diese Dynamik gelte es zu beschleunigen. "Deshalb wollen wir unsere politische Kooperation und auch unsere wirtschaftliche sowie die kulturelle Zusammenarbeit in den nächsten Jahren weiter stärken", so Molterer.
Der türkische Finanzminister Kemal Unakitan hob die gute Zusammenarbeit mit Österreich hervor und betonte, dass die Türkei auch weiterhin attraktive Rahmenbedingungen für österreichische Investitionen bieten wolle.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Finanzen
Mag. Harald Friedl
Sprecher des Vizekanzlers
und Bundesministers für Finanzen
Tel.: (++43-1) 514 33 - 500 005
Fax: (++43-1) 514 33 - 507 060
harald.friedl@bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0004