ÖSTERREICH: Mehrheit begrüßt Entlastung, hält sie aber für unzureichend

Gallup-Umfrage der Tageszeitung ÖSTERREICH - Mehrheit hält Kanzler für Umfaller - SPÖ holt aber in Sonntagsfrage auf

Wien (OTS) - Trotz der Einigung in der Koalition über die Entlastung der kleinen Einkommen glaubt die Mehrheit der Bevölkerung nicht, dass die Regierung in besserer Form sei und bis zum Ende der Legislaturperiode bestehe. Dies ergibt eine Gallup-Umfrage im Auftrag der Tageszeitung ÖSTERREICH, über die das Blatt in der morgigen (Samstag-) Ausgabe berichet.

Mehr als die Hälfte, nämlich 55 Prozent, glauben nicht, dass die Regierung wieder Tritt gefasst hat. Und fast ebenso viele (52 Prozent) meinen, dass es noch vor Ablauf der Legislaturperiode im Jahr 2010 Neuwahlen gibt. Besonders bemerkenswertes Ergebnis: 81 Prozent sind mit der Arbeit der Bundesregierung insgesamt "unzufrieden". In der Öffentlichkeit hat Bundeskanzler Alfred Gusenbauer weiterhin das Image eines politischen Umfallers. So meinen 56 Prozent, der Kanzler habe sich mit dem Paket an Entlastungs-Maßnamen nicht durchsetzt, sondern er sei der ÖVP wieder zu sehr entgegengekommen. Fast die Hälfte (47 Prozent) glaubt, dass Gusenbauer mit den Maßnahmen als Kanzler an Statur verloren hat.

In der Sonntagsfrage verliert die ÖVP, während die SPÖ zulegt:
Wären kommenden Sonntag Nationalratswahlen, würden 33 Prozent der Österreicher ÖVP wählen (minus 2 Prozentpunkte gegenüber der Vorwoche). Der SPÖ würden 32 Prozent (+ 1) ihre Stimme geben, 15 % FPÖ (- 1), Grüne 14 % (+ 1) und BZÖ 4 % (keine Veränderung). In der Kanzlerfrage steht es 32 Prozent für Wilhelm Molterer (- 1) zu 30 Prozent für Alfred Gusenbauer (+/- 0).

Der Beschluss der Großen Koalition, die niedrigen Einkommen zu entlasten wird von 72 Prozent positiv gesehen. Klar positiv wird auch der Plan bewertet, eine Vermögenszuwachssteuer einzuführen: 55 Prozent sind für diese Steuer. Insgesamt geht der Bevölkerung das Gesamtpaket aber zu wenig weit: 62 Prozent halten die Maßnahmen insgesamt für unzureichend. Nur ein Viertel der Befragten (26 Prozent) finden, dass die Große Koalition mit dem Paket ausrechend für Entlastung sorgt.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0006