ÖSTERREICH exklusiv: Interview mit Mutter von Irak-Geisel Bert Nussbaumer

Maria Nussbaumer über ihre Situation: "Emotionale Qual"

Wien (OTS) - Maria Nussbaumer, die Mutter des am 16. November 2006 im Irak entführten Bert Nussbaumer, spricht in Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota - wo sie derzeit die Familienangehörigen der anderen Entführungsopfer besucht und an einer Pressekonferenz teilnimmt - in einem berührenden Interview mit ÖSTERREICH (Samstag-Ausgabe) über ihre Situation: "Ich bin positiv überrascht, wie gefasst sie alle sind, fast ein wenig fröhlich wirkt es hier. Trotz der wirklich furchtbaren Nachrichten, die alle in den letzten Tagen ertragen hatten müssen. Mütter, Väter, Onkel, Geschwister, Kinder, alle stützen sich gegenseitig und spenden Trost. Ich bin froh, in diesen schweren Stunden hier zu sein."

Die Mutter gibt sich weiter optimistisch, was das Leben von Bert betrifft. "Ich will nicht aufgeben! Ich glaube so lange an die Chance, dass er doch noch am Leben ist, bis das Gegenteil bewiesen ist. Man hofft halt doch bis zuletzt an ein Wunder! Aber es ist eine emotionale Qual. Besonders nachdem es jetzt jeden Tag neue Nachrichten gibt über die Bekanntgabe von Namen weiterer Leichen, die ja auch Berts Arbeitskollegen waren. Ich fühle mit den anderen Familien mit."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001