Johann Strauss-Festwoche "Tanz-Signale 2008"

Schwerpunkt "Wiener Tanzmusik, die 2. Wiener Schule und ihr Umfeld"

Wien (OTS) - Bereits zum fünften Mal findet kommende Woche das Festival der Wiener Tanz-Musik des 19. Jahrhunderts zum Titel "Tanz-Signale" statt. Von Dienstag bis Samstag (1.4. bis 5.4.) wird ein umfangreiches Programm aus Live-Musik, Diskussionen und einem Symposium geboten. Veranstaltet wird das Festival vom Wiener Institut für Strauss-Forschung (WISF), dem Arnold Schönberg Center und der Wienbibliothek im Rathaus. Der Eintritt ist frei.

Programmpunkte im Überblick

Den Auftakt des Festivals bilden am Dienstag mehrere Programmpunkte in der Musiksammlung der Wienbibliothek (1., Bartensteingasse 9 / 1. Stock). Ab 18.30 Uhr gibt es neben einer CD-Präsentation der Operette "Jabuka" von Johann Strauss Sohn u.a. auch ein Live-Konzert mit Kompositionen von Johann Strauss Vater. Anschließend folgt ein Gespräch zwischen dem beliebten Ö1-Moderator Otto Brusatti und Norbert Rubey zu Fragen der Strauss-Forschung.

Die restlichen Veranstaltungen im Rahmen der "Tanz-Signale" finden im Arnold Schönberg Center (3., Schwarzenbergplatz 6) statt. Nach einem Eröffnungskonzert der "Neuen Wiener Concert Schrammeln" am Donnerstag (19.30 Uhr), startet am Freitag ein zweitägiges Symposium. Zur Eröffnung um 9.00 Uhr sprechen Helmut Krones (Arnold Schönberg Center), Eduard Strauss (WISF)und Norbert Rubey (Wienbibliothek). Tagsüber gibt es interessante Vorträge, darunter zu Themen wie "Wiener Dialekt in der Musik" oder "Schönberg, Brettl-Lieder und Lehár". Am Abend wird Live-Musik mit Chansons und Werken von Johann Strauss (Vater und Sohn) geboten.
Der zweite Tag des Symposiums (5.4.) beginnt mit einem Vortrag von Ingomar Rainer unter dem Titel "Alles Walzer" um 9.00 Uhr. Ein zusammenfassender "Round-Table" mit allen Referenten des Symposiums und Otto Brusatti findet um 12.30 Uhr statt.

Nähere Infos und Programmdetails auch im Internet unter www.johann-strauss.at bzw. www.wienbibliothek.at . (Schluss) rav

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verena Rauchenberger
Tel.: 4000/81 378
E-Mail: verena.rauchenberger@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0024