Onodi: Rund 9,5 Millionen Euro Förderung für NÖ Wasserwirtschaft

Kommission in Angelegenheiten der Siedlungswasserwirtschaft tagte

St. Pölten, (SPI) - Neben dem NÖ Wasserwirtschaftsfonds ist die Kommission in Angelegenheiten der Siedlungswasserwirtschaft das wichtigste Förderinstrumentarium in diesem Bereich. Von österreichweit 888 Neuanträgen an die Kommission stammten diesmal 306 aus Niederösterreich. "Es ist gelungen, insgesamt rund 9,5 Millionen Euro an Förderbarwert für unser Bundesland zu lukrieren, damit werden Investitionskosten in der Höhe von 44,2 Millionen Euro unterstützt. Diese Zahlen belegen eindruckvoll die Bedeutung dieses Förderinstrumentariums für die heimische Siedlungswasserwirtschaft", zeigt sich LHStv. Heidemaria Onodi erfreut über das Ergebnis der heutigen Sitzung.****

Neben der Vergabe der Förderungen stand eine Änderung der Geschäftsordnung auf der Tagesordnung. "Nach einer Novelle des Umweltförderungsgesetzes sind nun auch Maßnahmen zur Verbesserung des ökologischen Zustandes von Gewässern vorgesehen. Daher erfolgt zukünftig eine Ausweitung der Kommissionstätigkeit auf diesen Bereich. Aus diesem Grund wurde auch die Bezeichnung der Kommission entsprechend - auf Kommission in Angelegenheiten der Wasserwirtschaft - geändert", erläutert Onodi. "Gerade im gesamten Bereich der Wasserwirtschaft ist natürlich der Gedanke des Umweltschutzes besonders wichtig. Im Bereich der Wasserversorgungs- und Abwasserbeseitigungsanlagen wird daher größter Wert darauf gelegt, dass diese auch den modernsten umwelttechnischen Anforderungen gerecht werden. Denn auch wenn wir das Glück haben, in einem sehr wasserreichen Land leben zu können, so dürfen wir doch nie vergessen, dass Wasser eine äußerst knappe Ressource ist, die es gilt, für die kommenden Generationen zu bewahren. Denn Wasser ist nicht nur einfach ein elementares Lebensmittel sondern es ist schlicht die Grundlage allen Lebens", so Onodi abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001