Internet-Relaunch: Die neue Website des Österreichischen Bundesheeres

Darabos: "Internet zeigt Leistungen und Kompetenz unserer Soldaten!"

Wien (BMLV) - Seit heute, Freitag, präsentiert sich das Österreichische Bundesheer im Internet völlig neu: Besucher finden unter www.bundesheer.at eine optisch überarbeitete, frische Website, die neben den gewohnten Inhalten auch viel Neues bietet. "Der neue Webauftritt verdeutlicht auch im Internet, wofür das Bundesheer weltweit steht: Für Schutz und Hilfe auf höchstem Niveau und auf dem letzten Stand der Technik", freut sich Verteidigungsminister Norbert Darabos über den Relaunch.

Der Auftritt zeigt die Streitkräfte vor allem optisch in neuem Glanz. Aber auch die Navigationsarchitektur der Site wurde einer Verjüngungskur unterzogen: Die verbesserte Menüführung präsentiert sich schlanker und übersichtlicher - mit wenigen Mausklicks erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in Aufgaben, Ausrüstung und aktuelle Einsätze des Österreichischen Bundesheeres. Minister Darabos dazu: "Durch das Internet werden die Leistungen und die Kompetenz des Bundesheeres einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Es trägt wesentlich dazu bei, dass die Arbeit unserer Soldatinnen und Soldaten entsprechend wahrgenommen wird."

Trotz der Neuerungen bleiben bewährte Service-Leistungen erhalten. So finden Besucher auf der Website weiterhin mehr als 30.000 Fotos und Infografiken zu allen Themen rund um das Bundesheer und die Sicherheit Österreichs. Und in aktuellen Berichten informieren Presseoffiziere aus ganz Österreich und aus dem Ausland über die Einsätze und Übungen des Heeres. Egal ob von der EU-Mission im Tschad oder vom Katastrophenhilfe-Einsatz im Inland - auf www.bundesheer.at erhalten Besucher die aktuellsten News und Bilder schnell und direkt vom Ort des Geschehens.

Mehr Informationen bietet die neue Bundesheer-Site unter anderem über Verteidigungsminister Norbert Darabos und die Schwerpunkte seiner Arbeit sowie über die heimische Sicherheitspolitik und die internationale Rolle Österreichs. Darüber hinaus wurde der Zugang zum Karriereportal des Bundesheeres verbessert. Auch Milizsoldaten, Journalisten und angehende Rekruten finden alle relevanten Infos auf den ersten Blick.

Gebärdensprachvideos, zusätzliche Navigationshilfen und vieles mehr sorgen außerdem dafür, dass auch Besucher mit eingeschränkten Fähigkeiten alle wichtigen Informationen vorfinden.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung

Mag. Answer Lang
Pressesprecher des Verteidigungsministers
Tel: (01) 5200-20210
kbm.buero@bmlv.gv.at
oder
Presseabteilung
Tel: (01) 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001