Bericht zum Geschäftsjahr 2007: BDI hat Prognose für Umsatz und EBIT-Marge leicht übertroffen

Graz (OTS) - Die österreichische BDI - BioDiesel International AG präsentierte am Freitag den 28.3.2008 den Geschäftsbericht für das Jahr 2007. Mit einem Umsatz von 77,1 Mio Euro und einer EBIT-Marge von 6,1% konnte die aktualisierte Prognose für das vergangene Geschäftsjahr leicht übertroffen werden.

Der Umsatz 2007 beträgt 77,10 Mio Euro gemäß IAS (Vergleichszeitraum 2006: 87,81 Mio Euro). Die zum 30.6. und 30.9. abgegebene Prognose konnte somit verbessert werden. Erwartungsgemäß hat sich insgesamt eine Differenz zum Vorjahr aus einem niedrigeren Fertigstellungsgrad aufgrund von Projekt-Verschiebungen ergeben. Die EBIT-Marge 2007 hat sich gegen Jahresende auf einem Niveau von 6,1% stabilisiert. Die herausragenden Werte des Vorjahres (15,9%) waren auf Basis der aktuellen Projektstruktur nicht erzielbar.
Per Jahresende kann BDI einen Gesamtauftragsstand von 72,32 Mio Euro melden (Vergleichswert Vorjahr: 99,53 Mio Euro), der eine gute Auslastung der vorhandenen Kapazitäten sichert. Mit 63,3 Mio Euro liegt das Eigenkapital auf nach wie vor sehr hohem Niveau. Die Eigenkapitalquote ist auf 61,6% gestiegen (2006: 56,6%).
Von den insgesamt 29 verkauften Anlagen sind 16 bereits an den Kunden übergeben und 13 in der Planungs- bzw. Bauphase.

"Der Markt für BioDiesel wird eine Strukturbereinigung durchmachen und steht vor einer Professionalisierung.", so Wilhelm Hammer, Vorstandsvorsitzender der BDI - BioDiesel International AG. "Die BDI ist seit Jahren am Markt präsent und hat sich als Spezialist im Anlagenbau für erneuerbare Energien mit Qualität und Service einen hohen Bekanntheitsgrad und eine gute Reputation erarbeitet. Es zeigt sich immer mehr, dass unsere Internationalisierungs-Strategie einerseits und die klare Ausrichtung auf Qualität, Kompetenz und höchste Standards andererseits richtig sind."

Mit den Forschungsschwerpunkten Biomass to Liquid, BtL, und BioDiesel aus Algen ist BDI für die Zukunft gewappnet.

"Der Kern unserer Philosophie ist, mit eigener Forschung und Technologie Maßstäbe in der nachhaltigen Energiegewinnung zu setzen. Ende 2007 wurden wir dafür im Forschungsbereich BioDiesel aus Algen auch mit einem Umweltpreis ausgezeichnet." so Wilhelm Hammer, "Auch im Entwicklungsfeld Biomass to Liquid haben wir unsere Kompetenz mit der Mehrheitsbeteiligung an Lignosol bedeutend intensivieren können und arbeiten intensiv an der industriellen Umsetzung einer Technologie für die Gewinnung von Biokraftstoff aus zellulosehaltiger Biomasse."

Der Großteil der Umsätze wurde auch 2007 durch die internationale Geschäftstätigkeit der BDI generiert. Schwerpunkte der Marktbearbeitung liegen weiterhin in Asien, dem ehemaligen Osteuropa und Südamerika sowie Nordamerika. Damit wird die Unabhängigkeit des Unternehmens von lokalen Entwicklungen gewahrt, wie etwa der in Deutschland gerade zu beobachtenden Abschwächung und Neustrukturierung der Branche. Der Anteil am Umsatz in Deutschland betrug 2007 unter 5%.

Für eine bessere Marktbearbeitung wurden 2007 die Kapazitäten in Verkauf und Marketing aufgestockt und die Zusammenarbeit mit Vertretern vor Ort intensiviert.

Mit dem Auftrag für den Bau einer BioDiesel-Anlage in Hongkong setzt BDI einen weiteren Meilenstein: Der Rohstoff zur Produktion von BioDiesel in dieser Anlage sind Fette und Öle, die aus dem Abwasser der zahlreichen Restaurants und Küchen der Millionenmetropole über Fettabscheider ausgefiltert werden. Daraus ergibt sich nicht nur die Lösung eines brennenden Entsorgungsproblems, sondern auch die Möglichkeit, aus günstigem Rohstoff hochqualitativen BioDiesel herzustellen und umweltschonend im Ballungszentrum der Millionenstadt einzusetzen - ein Vorzeige-Projekt für viele Millionenstädte.

Ausblick

Trotz etwas schwächerer Konjunkturprognosen erwartet das Management der BDI für 2008 eine positive Geschäftsentwicklung. Durch die Vorteile der breiten Rohstoffflexibilität und der hohen Produktqualität ist auch bei einem langsamer wachsenden BioDieselmarkt für eine Steigerung der Ertragskraft sowie eine Erhöhung des Auftragseingangs eine gute Ausgangsbasis für die BDI im Jahr 2008 anzunehmen.

Die mit 1.1.2008 wirksame Beteiligung an der steirischen VTU ermöglicht dem Unternehmen, im Anlagenbau noch flexibler auf den jeweiligen Bedarf unterschiedlicher Branchen reagieren zu können und damit sein Leistungsspektrum zu erweitern. Der Tätigkeitsbereich von VTU liegt in der verfahrenstechnischen Planung von Hightech-Prozessanlagen im Bereich Pharma, Biotechnologie, Chemie, Papier & Zellstofftechnik sowie Erdöl & Erdgas. Die Leistungen umfassen das gesamte Projektmanagement samt Inbetriebnahme von Anlagen.

Weitere Informationen unter:
www.bdi-biodiesel.com
www.vtu.com
http://www.oegut.at/de/events/umweltpreis/2007-nom_fruehwirth.php

Über BDI - BioDiesel International AG

BDI - BioDiesel ist ein weltweit führender Komplettanbieter von Anlagen zur Produktion von BioDiesel. Zum Leistungsumfang zählen die Planung und Projektierung der Anlagen, deren Errichtung und Inbetriebnahme sowie der anschließende After-Sales Service. BDI-BioDiesel verfügt über umfassende Erfahrungen bei der Produktion von BioDiesel sowie ein aus der eigenen Forschung und Entwicklung resultierendes umfangreiches Patentportfolio. Bei der Erstellung von Multi-Feedstock-Anlagen, die BioDiesel auf Basis verschiedener Rohstoffe - wie Pflanzenölen, Altspeiseölen und tierischen Fetten -produzieren können, sieht sich die Gesellschaft weltweit als Technologie- und Marktführer. Die BDI - BioDiesel International AG beschäftigt derzeit über 120 Mitarbeiter. Die Aktien der BDI -BioDiesel International AG (ISIN AT0000A02177) sind im Prime Standard/Geregelter Markt an der Frankfurter Börse notiert.

Rückfragen & Kontakt:

Heinrich Sigmund
Unternehmenskommunikation
BDI - BioDiesel International AG
Parkring 18
A-8074 Grambach / Graz, Austria
Tel: +43 / 316 / 4009-1528
Fax: +43 / 316 / 4009-110
www.bdi-biodiesel.com
heinrich.sigmund@bdi-biodiesel.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BID0001