NÖ Hilfswerk: "Psychotherapie für Kinder und Jugendliche dringend ausbauen!"

2007: 250 Kinder und Jugendliche auf Krankenschein betreut, Bedarf wäre weitaus größer

St. Pölten (OTS) - 250 Kinder und Jugendliche konnte das NÖ Hilfswerk vergangenes Jahr in 4.800 Stunden psychotherapeutisch betreuen. Der Bedarf wäre jedoch weit höher: "Wären diese auf Krankenschein erhältliche Therapiestunden nicht von der NÖ Gebietskrankenkasse gedeckelt, könnten wir - dem Bedarf entsprechend - weitaus mehr Kinder in Betreuung nehmen", fordert nun NÖ Hilfswerk-Präsident Dr. Ernst Strasser den dringend notwendigen Ausbau und die adäquate Finanzierung der Psychotherapie im Kindes-und Jugendalter. "Es ist eine unzumutbare Situation, dass junge Menschen derzeit bis zu drei Monate auf Therapie warten müssen. Wir brauchen dringend und rasch eine Erhöhung des Kontingents der Psychotherapie auf Krankenschein um 50 %, mittelfristig sogar eine Verdopplung!"

Die Psychotherapie kann für alle Versicherten der Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA) sowie von Kindern und Jugendlichen, die bei der NÖ Gebietskrankenkasse versichert sind, beim NÖ Hilfswerk auf Krankenschein in Anspruch genommen werden. Da die NÖ Gebietskrankenkasse lediglich ein limitiertes Kontingent an Stunden bewilligt, müssen manche Kinder bis zu drei Monate auf eine Warteliste genommen werden, bevor sie in einer der zwölf Beratungsstellen des Hilfswerks psychotherapeutisch betreut werden können.

Dass der Bedarf an Therapie im Kindes- und Jugendalter hoch ist, zeigen aktuelle Studien zur Gewalt an Schulen oder zur psychischen Belastung von Jugendlichen: Demnach fühlen sich zwei Drittel aller Minderjährigen gestresst, 20 % der Schüler sind verhaltensauffällig, 8 % selbstmordgefährdet.

Psychotherapie wird vom Hilfswerk in neun Zentren für Beratung & Begleitung in St. Pölten, Amstetten, Krems, Zwettl, Gänserndorf, Korneuburg, Baden, Mödling, Schwechat, in den Familienberatungsstellen Melk und Bruck/Leitha sowie im Familienkompetenzzentrum in Wr. Neustadt angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Satzinger
NÖ Hilfswerk
Tel. 02742/249-1121
Mobil 0676/8787 70710
petra.satzinger@noe.hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001