Grüne Wien gegen Schließung der Volksschule Leopoldsgasse

Wien (OTS) - "Die Volksschule Leopoldsgasse muss erhalten
bleiben", stellt die Schulsprecherin der Grünen Wien, Susanne Jerusalem fest. Die Behauptung des Stadtschulrates, dass sich nicht genug Kinder angemeldet hätten, war nachweislich nicht richtig, es wären sich zwei erste Integrationsklassen ausgegangen und man hätte einen dringend notwendigen ganztägigen Schulstandort anbieten können. Jerusalem kritisiert die Planlosigkeit der Stadt Wien in Sachen Schulplanung: "Der Ausbau des ganztägigen Angebotes liegt im Argen. Es werden viele Kinder auf engstem Raum zusammengedrängt, das hat mit einem kindgerechten Umfeld nichts zu tun und wird den Bedürfnissen der Kinder nicht gerecht".

"Ich fordere Stadträtin Laska auf, eine Raumplanung vorzulegen, die sowohl die Klassenschülerhöchstzahl 25 als auch den Ausbau des ganztägigen Schulsystems zur Grundlage hat, Schluss mit dem ewigen Herumimprovisieren", so Jerusalem abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, Mobil: 0664 22 17 262
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002