ÖAAB-Bundesobmann Neugebauer begrüßt Regierungspaket zur Inflationsabgeltung

Vizekanzler Molterer agiert mit Weitblick und Verantwortungsbewusstsein

Wien, 26. März 2008 (OTS) Aus der Sicht des ÖAAB begrüßte heute, Mittwoch, ÖAAB-Bundesobmann Abg.z.NR Fritz Neugebauer den aktuellen Beschluss des Ministerrates zur Inflationsabgeltung als einen „Schritt in die richtige Richtung, der klar und deutlich die Handschrift von ÖVP-Parteiobmann Finanzminister Molterer trägt“, so Neugebauer. Molterer habe mit Augenmaß und Treffsicherheit Antworten auf jene Herausforderungen gefunden, die eine verantwortungsvolle Politik lösen muss“, so Neugebauer. ****

Gerade eine Inflationsabgeltung, die „nachhaltig und zielgerichtet jenen hilft, die es besonders brauchen“, sei ein richtiger Schritt, der „aus der Sicht der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein wertvoller und wichtiger ist“. Zudem sei auch zu begrüßen, dass die „Regierung zu einer neuen Basis der Zusammenarbeit gefunden hat, denn die Menschen erwarten sich gerade von einer großen Koalition – und das zu Recht - dass sie die Probleme und Aufgaben, die ihr gestellt werden, löst“, betonte Neugebauer.

Vollstes Vertrauen in Molterer setze Neugebauer auch im Zusammenhang mit einer nachhaltigen Sicherstellung der Finanzierung des heimischen Gesundheitssystems. „Wenn hier, nach Auslotung verschiedenster Möglichkeiten, ein Bedarf nach zusätzlichen Mitteln besteht, ist der Weg über eine Besteuerung von Kapitalgewinnen bzw. eines Vermögenszuwachses eine Perspektive, die eine nachhaltige Absicherung des Gesundheits- und Sozialsystems bedeutet“, erklärte der ÖAAB-Bundesobmann.

Klar ist jedenfalls, dass eine Finanzierung des österreichischen Gesundheitssystems auf dem derzeitigen hohen Niveau auf Dauer alleine in Abhängigkeit von Löhnen und Gehälter nicht machbar sein werde. Daher sehe er das Heranziehen von Kapitalgewinnen als eine Möglichkeit,„das gute soziale Netz in Österreich weiter abzusichern und auszubauen“, so Neugebauer.

Der ÖAAB-Bundesobmann erklärte abschließend, dass „Vizekanzler und Finanzminister Molterer Garant für eine rasche, den vereinbarten Zeitplänen entsprechende, Abarbeitung der Schwerpunktthemen des Koalitionsabkommen ist, was auch den Wünschen und Vorstellungen der Bevölkerung entspricht, so Neugebauer.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004