AWO: Indien zweitgrößter Schuhhersteller weltweit

AWO und österreichische Außenhandelsstelle in New Delhi als erste Anlaufstellen für Geschäftspartnersuche und für Investitionsfragen am indischen Markt

Wien (PWK215) - Das indischen "Council for Leather Exports (CLE)" präsentierte diese Woche im Rahmen einer Road-Show in Wien Indien als attraktiven Einkaufsmarkt für Leder und Lederprodukte. "Indien ist nach China der zweitgrößte Schuhhersteller weltweit, der Anteil an der Weltproduktion beträgt 15% und 60% der indischen Produktion werden exportiert", sagt Rudolf Thaler, Indien-Experte der Außenwirtschaft Österreich AWO der WKÖ. Galt Indien früher in erster Linie als Hersteller von Männerschuhen (71%), so hat sich das Verhältnis in den letzten Jahren leicht verschoben - 58% Männerschuhe, 34% Damenschuhe, 8% Kinderschuhe. Fast zwei Drittel der indischen Exporte von Leder und Lederwaren gehen in die EU, vor allem nach Italien, Deutschland, Großbritannien, Frankreich. Weiters sind die USA (10%) und Hongkong (9%) wichtige Exportzielmärkte.

"Unsere Lederzentren in Chennai, Ambur, Ranipet, Kolkata, Delhi, Agra oder Kanpur produzieren schon längst für internationale Labels", berichtete CLE-Chairman Amin Mukhtarul. Als Vorteile für den Standort Indien nannte er unter anderem den stark wachsenden indischen Markt (+12% jährlich), die gute Rohstoffversorgung (Indien ist weltweit der zweitgrößte Lederproduzent), die relativ geringen Arbeitskosten und die Verfügbarkeit von Arbeitskräften. Thaler: "Als Anlaufstelle für die Geschäftspartnersuche und für Investitionsfragen in diesem speziellen Branchensegment bietet sich neben der AWO und der österreichischen Außenhandelsstelle in New Delhi auch das ‚Council for Leather Exports’ mit seinen 2.400 Mitgliedern an."

Die Veranstaltung stieß auf reges Interesse österreichischer Unternehmen. Unter anderem waren die Firmen A.Prutsch Engineering &Consulting GmbH, Josef Rogner Lederwarenerzeugung Ges.mbH und Pia Norden Vienna vertreten. Die A.Prutsch Engineering &Consulting GmbH kauft bereits seit über 20 Jahren zur Zufriedenheit ihrer österreichischen, deutschen und italienischen Kunden in Indien ein. Die Josef Rogner Lederwarenerzeugung Ges.mbH hat eine ähnlich lange Indien-Erfahrung und produziert Geldbörsen und verschiedene andere Lederwaren mit indischen Partnern. (BS)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
AWO-Süd-und Südostasien
Mag. Rudolf Thaler
Tel.: (++43) 0590 900-4429
awo.sued-asien@wko.at
http://wko.at/awo

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0007