Länderspiel Österreich - Niederlande: "Umwelt am Ball" spielt mit

ÖFB unterstützt die Initiative "Umwelt am Ball" von Umweltminister Josef Pröll

Wien (OTS) - Heute Abend findet das letzte Länderspiel der österreichischen Nationalmannschaft in Wien vor der EURO 2008 statt. "Jeder Einzelne kann mithelfen, die EURO 2008 zu einem Fest für die Umwelt zu machen. Durch die umweltfreundliche Anreise mit Bahn und Bus, Straßenbahn oder U-Bahn und durch die Unterstützung der umweltfreundlichen Abfallsammlung in den Stadien und den Fanzonen", erinnerte heute Umweltminister Josef Pröll. Um von den Fußballfans möglichst breite Unterstützung für die Anliegen von "Umwelt am Ball" zu bekommen, werden daher heute von den Ballkindern und Jugendspielern vor dem Anpfiff 70 "Grüne Bälle" ins Publikum geschossen - damit in Österreich die Umwelt auch während der EURO 2008 am Ball bleibt.

Mit der Initiative "Umwelt am Ball" setzt das Lebensministerium das gemeinsam mit der Schweiz erarbeitete Nachhaltigkeitskonzept für die EURO 2008 um. Ziel ist es, die durch die EURO 2008 zusätzlich in Österreich entstehenden Treibhausgasemissionen durch Klimaschutzprojekte in Österreich auszugleichen und in Sachen Umweltmanagement und Abfallentsorgung neue Standards für Großveranstaltungen in Österreich und Europa zu setzen.

Das Wiener Ernst-Happel-Stadion wurde von Umweltminister Josef Pröll für die Einführung eines Umweltmanagementsystems, die Errichtung einer Solaranlage und die Verwendung von Mehrwegbechern bereits 2007 mit dem "Grünen Ball" ausgezeichnet. Mehr zur Initiative unter www.umweltamball.at.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001