Tag des Waldes - Bayr: Nachhaltige Bewirtschaftung gefragt

Einsatz von Biomasse darf Qualität des Waldes nicht gefährden

Wien (SK) - Der Tag des Waldes am 21. März ist der
Umweltsprecherin Petra Bayr "ein besonderes Anliegen, weil wir dafür Sorge zu tragen haben, dass der großartige Waldbestand in Österreich nachhaltig gesichert wird! Der Wald bedarf einer nachhaltigen Bewirtschaftung, um seine wichtige Schutzfunktion für Luft und Boden aufrecht erhalten zu können." Dabei gehe es nicht bloß darum, den abgeholzten Baumbestand nachzupflanzen. ****

Beinahe die Hälfte Österreichs ist bewaldet, aber für nur rund ein Viertel des Waldes gelten naturschutzrechtliche Landschaftsschutzbestimmungen. Die intensive Nutzung des Waldes muss auch Nachhaltigkeitskriterien entsprechen, wie Bayr fordert. "Gerade in Zusammenhang mit der Nutzung von Biomasse ist es wichtig, darauf zu achten, dass wir nicht eine wichtige Grundlage unseres Ökosystems miss- und schließlich verbrauchen!"

Bodenverdichtung und -erosion sind die Folgen von starker forstlicher Nutzung. Sie können dazu führen, dass bei starken Regenfällen oder etwa der Schneeschmelze riesige Flächen überschwemmt oder unterspült werden, weil der Boden nicht mehr imstande ist, die Wassermengen aufzunehmen. "Auch wenn wir heute einen hohen Waldbestand in Österreich haben, kann dieser bei einem verarmten Boden relativ rasch zunichte gemacht werden", warnt Bayr am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst.

In diesem Zusammenhang fordert Bayr vom Umweltminister, den Biomasseaktionsplan auf die mengenmäßig und ökologisch nachhaltig in Österreich erzeugbaren Biomasse-Mengen auszurichten, in Form von Richtlinien für eine ökologisch nachhaltige Nutzung von Biomasse sowie der Einführung von Effizienzkriterien für den Einsatz von Biomasse. (Schluss) wf/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001