ARBÖ: Damit autoreisende "Osterhasen" sicher in den Kurzurlaub kommen

Wien (OTS) - Bewahrheiten sich die Prognosen der Wetterfrösche, werden Ostereier mancherorts wohl im Schnee zu verstecken sein. Das bedeutet für Autofahrer, die die Osterfeiertage noch für einen Kurzurlaub nützen werden, die Winterreifen montiert zu lassen bzw. auf die Mitnahme von Schneeketten nicht zu vergessen. Außerdem endet die Winterausrüstungspflicht für PKW, so der ARBÖ, erst am 15. April.

Damit die autoreisenden "Osterhasen" nicht auf was Wichtiges vergessen, hat der ARBÖ eine Checkliste zusammengestellt:

GUT GEPLANT UND INFORMIERT:

Informationen über eventuelle Verkehrsbehinderungen sind abrufbar

  • über die ARBÖ-Teletext-Seiten 431 (aktuelle Verkehrslage) und 432 (langfristige Verkehrsbehinderungen).
  • über die ARBÖ-Website www.verkehrsline.at
  • beim ARBÖ-Informationsdienst, Telefonnummer 050 123 123 (von 6 bis 19 Uhr)

FAHRZEUG-CHECK

  • Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage füllen
  • Lampen prüfen
  • Batterie- und Ölcheck
  • Reifendruck prüfen (Achtung Mehrgewicht)
  • neue Mautvignette aufkleben
  • Volltanken (auf Autobahntankstellen ist Sprit extrem teurer)

WAS IM AUTO GRIFFBEREIT SEIN SOLLTE:

  • Eiskratzer
  • Türschlossenteiser (in der Tasche)
  • Schneeketten
  • Taschenlampe
  • Decke (vorbeugend für staubedingte Stehzeiten)
  • Pannendreieck
  • Autoapotheke
  • Feuerlöscher

Gefahren machen selten Ferien. Gerade darum sollte man nie ohne ARBÖ-Sicherheits-Pass in den Urlaub fahren. Er ist ein unverzichtbarer Reisebegleiter und in Verbindung einer ARBÖ-Mitgliedschaft um 33 Euro in jedem Prüfzentrum erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sieglinde Rernböck
Tel.: (++43-1) 89121-244
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001