Grüne Wien starten Aktion "Öffi-Box"

Fahrgäste können Verbesserungsvorschläge für Öffis machen

Wien (OTS) - Eine Aktion zur Verbesserung der öffentlichen Verkehrsmittel starten die Grünen Wien. Die Sprecherin für den Öffentlichen Verkehr der Grünen Wien, Ingrid Puller: "Wien verdient ein öffentliches Verkehrsnetz, das schnell und dicht ist, das verlässlich funktioniert und Komfort bietet. Stattdessen vernachlässigt die SP-geführte Wiener Stadtregierung wesentliche Bereiche des öffentlichen Verkehrs. In Zeiten des Klimawandels sind Lippenbekenntnisse für Bim, Bus und Schnellbahn aber viel zu wenig".

Jüngster Beweis für die verfehlte Politik von Häupl, Brauner und Co nach den Tariferhöhungen im Juni 2007: die geplanten längere Wartezeiten am Wochenende für Bim und Bus. Vorerst konnten die Grünen die Verschlechterungen der Fahrpläne von Bim und Bus abwenden. "Doch damit ist dieser Anschlag auf die Qualität der Öffentlichen Verkehrsmittel in Wien vermutlich nicht dauerhaft vom Tisch", fürchtet Puller.

Die Grünen haben deshalb im Internet eine sogenannte "Öffi-Box" eingerichtet: wien.gruene.at/oeffibox. Die "Öffi-Box" sammelt Anregungen, Wünsche und Beschwerden von Fahrgästen über das öffentliche Verkehrsnetz in Wien. Die Grünen werden diese gesammelt an die zuständige Finanzstadträtin bzw. an das betreffende Verkehrsunternehmen (Wiener Linien, ÖBB, private Busbetreiber...) weiterleiten. Mit Hilfe der Wienerinnen und Wiener können dadurch Verbesserungen im Öffi-Netz durchgesetzt werden. "Wir wollen mit der Öffi-Box die langfristige Verbesserung der Öffentlichen Verkehrsmittel vorantreiben", so Puller abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, Mobil: 0664 22 17 262
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001