Plassnik: "Frauen in internationalen Führungspositionen müssen zur Selbstverständlichkeit werden"

Außenministerin begrüßt Ernennung von zwei weiteren Frauen in UNO-Führungspositionen

Wien (OTS) - "Das ist auch ein ermutigender Erfolg unserer internationalen Frauennetzwerke. Eine weitere Etappe in der konsequenten Umsetzung der Sicherheitsratsresolution 1325 ist erreicht", so Außenministerin Ursula Plassnik zur Ernennung der Argentinierin Susana Malcorra an die Spitze des "UNO-Department of Field Support" und der Jordanierin Rimah Salah zur stellvertretenden Leiterin der UNO-Mission in der Zentralafrikanischen Republik und dem Tschad durch Generalsekretär Ban Ki-Moon. "Wir dürfen in unseren Bemühungen nicht nachlassen. Frauen in Führungspositionen bei der weltweiten Friedensarbeit müssen zur Selbstverständlichkeit werden."

Das "UNO-Department of Field Support" wurde 2007 neu geschaffen und ist auch für Personalentscheidungen für die UNO-Feldmissionen zuständig. Zum ersten Mal ist somit eine Frau als Unter-Generalsekretärin für die administrative und logistische Durchführung von UNO-Friedensmissionen verantwortlich. "Die Bestellungen sind ein Ermutigungssignal für alle engagierten Frauen. Sie dürfen nicht länger nur im Hintergrund wirken, sondern müssen konsequent auch öffentlich Verantwortung übernehmen", so Plassnik. Die Außenministerin erinnerte in diesem Zusammenhang an ihren Vorschlag, im Jahre 2010 eine Zehn-Jahres-Bilanz über die Umsetzung der UNO-Resolution 1325 zur Rolle der Frauen in bewaffneten Konflikten durchzuführen.

"Konfliktlösung und Friedenssicherung ist gleichermaßen Frauen-wie Männersache. Wer dabei auf die Kraft der Frauen verzichtet, bremst sich selbst aus. Frauen haben ein Recht auf eine gleichberechtigte Chance zur Mitgestaltung. Sie bringen wertvolle zusätzliche Talente und Sichtweisen ein", so Plassnik.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische
und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0006