Vilimsky: Bundesregierung ist nur mehr peinlich

SPÖ und ÖVP geht es nur mehr um Aufteilung des Landes

Wien (OTS) - "Nur mehr peinlich" findet FPÖ-Generalsekretär NAbg. Harald Vilimsky die Streitereien zwischen und in den Regierungsparteien. "Es ist erstaunlich, dass sich diese Leute morgens überhaupt noch aus dem Haus trauen bei der Schmierenkomödie, die sie den Österreichern tagtäglich zumuten, und sich nicht mit hochrotem Kopf unter der Bettdecke verkriechen und sich schämen. Einen Unterschied hinsichtlich der Effektivität der Regierungsarbeit würde das außerdem auch nicht mehr machen."

"Lächerlich" sei geradezu ein Hilfsausdruck für das bizarre Treiben von SPÖ und ÖVP. Beide würden ihre eigenen Befindlichkeiten für das Zentrum der Republik halten. Offenbar hätten Rot und Schwarz die Verhöhnung der Österreicher zum Existenzprinzip erhoben, kritisierte Vilimsky. Beiden gehe es nur darum, wie sie das Land unter sich aufteilen könnten und wer die fettesten Beutestücke abbekomme. Gegenwart und Zukunft Österreichs blieben dabei völlig auf der Strecke.

Vilimsky forderte die Bundesregierung auf zu arbeiten. "Offenbar haben SPÖ und ÖVP es vergessen, aber dafür sind sie von den Menschen in diesem Land gewählt worden."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004