BZÖ: Wohnbeihilfe ist schon längst im Laufen

Scheuch: ÖVP und SPÖ sollen endlich aufhören, sich mit fremden Federn zu schmücken

Klagenfurt (OTS) - Wie bereits schon vor einem Monat von Wohnbaureferent Uwe Scheuch angekündigt, werden die Maßnahmen zur Erhöhung der Wohnbeihilfe auch umgesetzt. Geplant sind die Anhebung der Zumutbarkeitsgrenze bei der Wohnungsaufwandsbelastung, die Erhöhung der Höchstbeiträge des anrechenbaren Wohnungsaufwandes und die Anhebung des Betrages, um den sich das Familieneinkommen verringert, wenn weitere Personen mit dem Antragsteller in einem Haushalt leben.

"Hier ist alles im Laufen, wir befinden uns in der Zeit des Begutachtungsverfahrens, dessen Frist wir auch einhalten. Auch die Einrechnung der Betriebskosten in die Wohnbeihilfe wurde heute nicht von ÖVP und SPÖ aus dem Hut gezaubert", diese existiert ebenfalls schon längst", so Scheuch, für den heutige Aktion der Regierungskollegen nicht mehr als Augenauswischerei ist.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001