Wahlaltersenkung macht Politische Bildung noch wichtiger

LR Stemer gratulierte Landessiegern des EuropaQuiz

Bregenz (VLK) - "Durch die jüngst beschlossene Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre gewinnt die politische Bildung für unsere Jugendlichen noch mehr an Bedeutung. Umso erfreulicher ist, dass erneut sehr viele Schülerinnen und Schüler - insgesamt etwa 600 -durch ihre Teilnahme am EuropaQuiz ihr Interesse gezeigt haben." Das sagte Landesrat Siegi Stemer, der im Landhaus die diesjährigen Landessieger auszeichnete.

"Wer politische Zusammenhänge und Entwicklungen verstehen und bewerten kann, ist in der Lage, in der Gegenwart mitzureden und die Zukunft aktiv mitzugestalten. Dementsprechend ist Politische Bildung ein wichtiger Beitrag zum Funktionieren der Demokratie", erklärte Stemer.

Das politische System Österreichs, Europa nach 1945, aber auch das aktuelle Weltgeschehen - diese und andere Themen standen dieses Jahr im Mittelpunkt des EuropaQuiz. Die Landessieger heißen heuer Christian Beer (Hauptschule Hittisau), Konstantin Lenhart (Bundesgymnasium Feldkirch), Vahe Melkonian (HAS Bludenz), Ruth Steurer (HLW Rankweil) und Laurin Feuerstein (Bundesgymnasium Dornbirn).

Ein Vorarlberg-Team wird am Österreich-Finale teilnehmen, das von 17. bis 19. April in Linz stattfindet.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004