Plassnik: "Rasche und konkrete Hilfe für Explosionsopfer in Albanien"

Wien (OTS) - "Österreich hat unmittelbar nach Bekanntwerden der Katastrophe reagiert und Soforthilfe für die Opfer initiiert. Das ist Nachbarschaftshilfe konkret und gelebte Solidarität", so Außenministerin Ursula Plassnik zu den österreichischen Hilfslieferungen nach Albanien. Österreich habe noch in der Nacht auf Sonntag dringend benötigte Hilfsgüter wie Desinfektionsmittel, Antibiotika oder Verbandsmaterial in die Region geschickt.

Die Außenministerin dankte insbesondere ihrem Kollegen, Verteidigungsminister Darabos, dem österreichischen Bundesheer und der niederösterreichischen Raiffeisen-Holding für deren Unterstützung: "Ohne deren Hilfe wäre eine so rasche Aktion nicht möglich gewesen."

"Unsere Gedanken sind nun bei den Angehörigen der Opfer. Ihnen gilt unser volles Mitgefühl und unsere Anteilnahme", so Plassnik.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische
und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0003