Sportstaatssekretär Reinhold Lopatka: "One world - one dream" heisst auch, Wahrung der Menschenrechte achten

Lopatka erhofft vom Treffen der EU-Sportminister mit NOK-Präsidenten klares Signal für Frieden und Menschenrechte

Bled, 16. März 2008 (OTS) - "Bei der morgigen Sportministerkonferenz in Bled/Slowenien, bei der zu einem Tagesordnungspunkt die 27 nationalen Präsidenten der olympischen Komitees (NOK) der EU-Mitgliedsstaaten eingeladen sind, werde ich auch die Frage der Einhaltung der Menschenrechte in Tibet ansprechen. Denn das von China für die Olympischen Sommerspiele in Peking gewählte Motto 'One world - one dream' wird nur dann Wirklichkeit, wenn auch in Tibet die Menschenrechte geachtet werden", so Sportstaatssekretär Dr. Reinhold Lopatka. "'Sport ist ein Menschenrecht.' Im Sinne des Olympischen Gedankens, 'welcher gegenseitiges Verständnis mit dem Geiste von Freundschaft, Solidarität und Fair Play erfordert', ist auch vom Veranstaltungsland China zu handeln", zitierte Lopatka aus der Olympischen Charta. ****

"Der Sport im Allgemeinen, die Olympische Bewegung im Besonderen gelten als Motor für Menschenrechte. Wenn wir uns ernst nehmen, müssen wir danach trachten, dass die Prinzipen der Olympischen Bewegung auch gelebt werden", sagte der Sportstaatssekretär. Einen Boykott der Olympischen Sommerspiele halte er für den falschen Weg. "Der Boykott 1980 in Moskau und 1984 Los Angeles waren nicht gut für den Sport. Der Sport und die Olympische Bewegung müssen weiter darauf achten, dass sie nicht für politische Zwecke missbraucht werden. Gerade der Sport biete eine Chance zur positiven Veränderung." Lopatka erhofft sich, dass vom Treffen der Sportminister mit den NOK-Präsidenten beim morgigen Sportministerrat der EU ein "klares Signal für Frieden und Menschenrechte" ausgeht.

Rückfragen & Kontakt:

Roland Achatz
Staatssekretariat für Sport
Tel.: ++43 1 53 115 4036
Fax: ++43 1 53 115 4065
Handy: +43/664/6106308
E-Mail: roland.achatz@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STS0002