Neue "KÄRNTNER TAGESZEITUNG" - Kommentar: Loblieder auf den großen Wohltäter (von Markus Kaufmann)

Ausgabe 14. März 2008

Klagenfurt (OTS) - Mit Händen und Füßen haben LH Jörg Haider und VP-Chef Josef Martinz die zwölf Millionen schwere Gage für Dietrich Birnbacher verteidigt. In höchsten Tönen wurde seine Arbeit, die bis heute nicht genau definiert ist, gelobt.
Nur wenige Tage später sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Jetzt gibt es diese ach so hervorragende Arbeit für den halben Preis. Und Birnbacher wird von Haider und Co. dargestellt wie der große Wohltäter, der als Patriot ganz uneigennützig nur das Wohl des Landes im Sinn habe. Wer es glaubt ...
Auch wenn Birnbacher auf sechs Mille verzichtet, bleiben ihm nach Abzug der Steuer immer noch knapp drei fürs eigene Geldbörserl. Eine Gage, die selbst seine Kollegen erzürnt. Schließlich hat die ganze Causa dem Ruf der Steuerberater und Wirtschaftstreuhänder nichts Gutes gebracht. Da hilft auch der Verzicht nichts. Denn wie heißt es so treffend unschön: Gleichgültig ob es ein ganzer oder ein halber Haufen ist, der Gestank ist derselbe.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/5866-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001