Mayer und Muchitsch zu mietrechtlicher Inflationsminderung: Erster sinnvoller Schritt

Wien (SK) - Die SPÖ-Abgeordneten Elmar Mayer und Josef Muchitsch gratulierten Justizministerin Berger zum gelungen mietrechtlichen Inflationsminderungsgesetz. Dies sei ein "erster Schritt zur sinnvollen Bekämpfung der Lebens- und Wohnkosten der Mieter", so Mayer. Muchitsch unterstrich das "sehr gute Ergebnis" und dankte der Ministerin.****

Berger sei es gelungen "im Eilzugtempo ein Ansteigen der Mieten zu bremsen", so Muchitsch. Dies sei "eine tolle Sache, wo wir alle wissen welche Teuerungen es gegeben hat", hob der SPÖ-Abgeordnete hervor, es sei "kein Wunder, dass es immer mehr Schulden gibt". Mayer betonte, dass man auch die Länder in die Pflicht nehmen solle, denn mit den "Rücklagen aus den Wohnbauförderungsmitteln könne man auch sozial steuernd eingreifen, viele tun das zu wenig". Mayer forderte auch, dass gemeinnützige Wohnbaugesellschaften ihre Gewinne einsetzen um Wohnkosten zu senken. (Schluss) ar

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0031