Hochrangiges interreligiöses Treffen in der österreichischen Botschaft in Rom

Thema: Besonderheiten und Universalismen in abrahamischen Religionen

Rom (OTS) - Am 14. März 2008 findet in der Residenz des österreichischen Botschafters in Italien, Dr. Christian Berlakovits, ein hochrangig besetztes interreligiöses Treffen statt. An dem Meinungsaustausch zum Thema "Besonderheiten und Universalismen in abrahamischen Religionen" werden führende Mitglieder des American Jewish Committee (Amerikanisch-Jüdisches Komitee), Vertreter der muslimischen Glaubensgemeinschaft, Professoren und Studenten der Päpstlichen Universität Gregoriana, Vertreter der Gemeinschaft "Sant’Egidio" sowie der Vorsitzende des außenpolitischen Ausschusses der italienischen Abgeordnetenkammer teilnehmen.

Claudio Betti von der Römer Communità di Sant’Egidio, Rabbi David Rosen (Interfaith Director of the Americen Jewish Committee), Scheich Ahmed Abbadi (Berater des marokkanischen Königs in Islamischen Fragen), Rev. Justo Lacunza Balda (früherer Rektor der Päpstlichen Universität für Arabische und Islamische Studien) und Abgeordneter Umberto Ranieri werden über die Bedeutung der Thematik für das heutige Leben und die Welt unserer Zeit diskutieren. Botschafter Berlakovits wird auf die zahlreichen österreichischen Initiativen zum Thema hinweisen.

Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit der Präsidentin der Vereinigung "Religionen für den Frieden" Lisa Palmieri-Billig organisiert.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Botschaft Rom
Tel.: ++39 06 844 014-1
Fax: ++39 06 854 32 86
rom-ob@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at/rom

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0003