Scheuch: Seiser soll endlich handeln und nicht immer nur reden

Seiser fehlen der Überblick im Mietenbereich und auch die Ideen für Konzepte

Klagenfurt (OTS) - "Dummheit schützt vor Fehlern nicht", so reagiert Landesrat Uwe Scheuch auf die heutigen Aussagen von LAbg. Herwig Seiser. "Jedes Mal wenn von Herrn Seiser eine Idee gefragt wäre, ruht er sich auf seiner altbewährten Aussage, die Explosion der Mieten sei auf den Verkauf der Wohnbaudarlehen durch die Freiheitlichen zurückzuführen, aus. Ich habe ihn schon mehrmals darüber aufgeklärt, dass die SPÖ Wohnbaureferenten bereits in den Jahren 1994, 1995 und 1996 die Wohnbaudarlehen belehnt haben und im Jahr 2000 der Kärntner Landtag mit den Stimmen der SPÖ einen weiteren Darlehensverkauf beschlossen hat", so Scheuch. Scheuch meint außerdem, Seiser solle doch zuerst einmal selbst ein Konzept zur Mietensenkung liefern und dann wieder politisch um sich schlagen. "Außerdem ist es Seiser anscheinend entgangen, dass wir gerade dafür sorgen, dass die Wohnbeihilfe für 10.000 Kärntner erhöht wird, denn bei uns wird im Gegensatz zu ihm entschieden und auch gehandelt und nicht nur Dampf geplaudert", so Scheuch.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0003