VP-Anger-Koch: Noch 86 Tage bis zur EM - die SPÖ wird nervös

ÖVP freut sich auf die EURO - Weckrufe für SPÖ dringend notwendig

Wien (VP-Klub) - "Salbungsvolle Worte, Beruhigungspillen und das Motto ’Wird schon werden’", fasst die Sportsprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Ines Anger-Koch, das Ergebnis der heutigen Pressekonferenz zum EURO-Verkehrskonzept zusammen.

"Mehrfach wurde bei der heutigen Pressekonferenz betont, dass die EM das weltweit drittgrößte Sportereignis ist und alle an einem Strang ziehen müssen, damit das Ereignis erfolgreich wird. Dagegen ist grundsätzlich nichts einzuwenden. Die ÖVP Wien freut sich auf die EURO", betonte Anger-Koch zum wiederholten Male. "Gerade deshalb sind wir aber verpflichtet, Fehler aufzuzeigen und die Vorbereitungen voranzutreiben. Zu lange schon war die SP-Stadtregierung untätig. Leider benötigt die SPÖ immer wieder Weckrufe."

Auch das heute präsentierte Verkehrskonzept, das über 15 Seiten umfasst, lässt viele Fragen offen. Werden die Besucherinnen und Besucher der Aufforderung, doch die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen, tatsächlich Folge leisten? Wird die U2 - ohne ernsthafte Bewährungsprobe - den Ansturm der Fußballfans verkraften? Und lässt sich das drittgrößte Sportereignis der Welt wirklich mit dem Papstbesuch oder dem Silvesterpfad vergleichen? Kurioses Detail am Rande: Ab der Wiener Stadtgrenze soll ein eigenes EURO 08-Leitsystem die Fans bis zum Stadion führen. Die Route kann jedoch via Navigationssystem nicht erkannt werden. SPÖ-Tipp: Man soll daher ab der Stadtgrenze den Routenplaner ausschalten!

"Unsere Befürchtung ist, dass die SPÖ, die sich ja gerne als Weltmeister im Organisieren abfeiern lässt, bei der tatsächlichen Durchführung bestenfalls Regionalliga-Niveau hat. Wenn man erst 86 Tage vor Beginn der EURO anfängt, Nachbesserungen in den bisher präsentierten ’Konzepten’ vorzunehmen, ist es kein Wunder, dass die SPÖ langsam nervös wird", so die VP-Sportsprecherin. "Offenbar rechnet auch die SPÖ damit, dass die nächsten Pleiten-, Pech- und Pannen-Serie bereits beim Länderspiel gegen die Niederlande bevorsteht. Anders ist es nicht zu erklären, dass von SP-Seite bereits gebetsmühlenartig davon gesprochen wird, dass dieses Match keine Generalprobe für die EURO ist."

Anger-Koch abschließend: "Wien wird den gesamten Juni weltweit in der Auslage stehen. Es wäre eine Peinlichkeit, sich hier bis auf die Knochen zu blamieren."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003