Wöginger: Sicherstellung des Rettungswesens bei der EURO 08

Unsere Rettungskräfte bekommen im Rahmen der EURO 08 Unterstützung durch Kollegen aus den Nachbarländern

Wien (ÖVP-PK) - Im Rahmen der Fußball-Europameisterschaft in Österreich im Juni dieses Jahres müssen besonders bei den Spielstätten Wien, Klagenfurt, Salzburg und Innsbruck eine große Anzahl an Sanitäterinnen und Sanitätern bereit gestellt werden. Dieser enorme Personalbedarf schafft einen gewissen Engpass, der die Gesamtkapazität unserer Rettungsorganisationen übersteigt. "Durch eine Gesetzesänderung schaffen wir nun die Möglichkeit, rund 500 zusätzliche ehrenamtliche Sanitäterinnen und Sanitäter vor allem aus Deutschland zur EURO 08 zu holen. Durch diese wichtige Änderung der Rahmenbedingungen sorgen wir für eine Sicherstellung des Rettungswesen bei diesem einmaligen Großereignis." Das erklärte ÖVP-Abg. August Wöginger, der sich vor allem auch als Betriebsratsvorsitzender des Roten Kreuzes für diese Maßnahme eingesetzt hat, heute, Donnerstag. ****

Es gab zwar bisher bereits ein Abkommen über die gegenseitige Hilfeleistung bei Katastrophen oder schweren Unglücksfällen, aber leider ist es nicht auf dieses spezielle Großereignis wie die EURO 08 anwendbar. "Diese Gesetzesänderung war notwendig und wichtig und zeigt wie effizient und rasch unsere Regierung und das Parlament arbeiten können", so Wöginger abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0008