Grüne und ÖVP Wien: Mädchenfußball stärker fördern

Wien (OTS) - Eine verstärkte Förderung des Mädchenfußballs anlässlich der EURO 2008 fordern heute die Stadträtinnen von Grünen und ÖVP, Monika Vana und Katharina Cortolezis-Schlager. Fußball wird immer noch als typischer Männersport angesehen, obwohl es ca. 90 Vereine mit Mädchenfußball gibt. Fußball ist mittlerweile der beliebteste Frauenteamsport der Welt. Im Gegensatz zu Deutschland, wo die weibliche Nationalmannschaft zweimal den Weltmeisterinnentitel geholt hat, kann sich der Mädchenfußball in Österreich kaum medialer Aufmerksamkeit erfreuen. "Die Stadt Wien hat außer einem Mädchefußball-Tag einmal im Jahr auf diesem Gebiet an Förderungen nicht viel zu bieten", so die beiden Stadträtinnen. Auf den Websites der Stadt Wien zu Fußball und EURO kommt Frauenfußball nicht vor, obwohl im Vorfeld der EURO verstärkte Impulse für den Frauenfußball versprochen wurden.

Auch quantitativ hinkt Österreich international hinterher: Nach Angaben der FIFA sind weltweit ca. 10 Prozent aller KickerInnen weiblich. Österreich hat hier mit mageren 1,15 Prozent starken Nachholbedarf.

Mädchen, die in Wien Fußball spielen wollen, haben es nicht leicht:
Es gibt zu wenige Trainerinnen und zu wenige Fußballplätze. "Eine intensive Mädchenfußballförderung durch die Stadt Wien ist längst überfällig", so Vana und Cortolezis-Schlager. Die Grünen und die ÖVP Wien fordern daher mehr Fußballplätze für Wien - insbesondere die Einrichtung von mädchenspezifischen Fußballplätzen (geschützte Räume!), weiters gezielte Ausbildung von Trainerinnen durch einen spezifischen "Trainerinnen-Topf", eine Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen und Gremien des Sports, Unterstützung von Vereinen aus öffentlichen Geldern bei Förderung von Mädchen
und gezielter Talenteförderung von Mädchen und Frauen sowie gendersensiblen Sportunterricht in Schulen. "Ziel ist der gleiche Zugang von Mädchen und Burschen zum Sport", so Vana und Cortolezis-Schlager abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, Mobil: 0664 22 17 262
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004