Krebsstudie Hausmannstätten nicht widerrufen

Gesprächsangebot von Mobilkom Austria abgelehnt

Salzburg (OTS) - Innerhalb der von der Mobilkom Austria AG
gesetzten Frist erfolgte eine ausführliche inhaltliche Stellungnahme durch den Rechtsvertreter Doktoris Oberfeld.

Ohne die dort angeführten Argumente zu berücksichtigen oder einer Bewertung zuzuführen wurde von Mobilkom eine - offenbar schon vorher vorbereitete - Unterlassungsklage eingebracht.
Das angebotene Gespräch wurde von Mobilkom nicht aufgegriffen.

Es scheint so, als ob sich Mobilkom mit sachlichen Argumenten gar nicht auseinandersetzen möchte. Belege, wie von Mobilkom angeführt, für das Fehlen einer C-Netz Anlage sind gegenüber Dr. Oberfeld zu keinem Zeitpunkt erbracht worden. Durch die nunmehrige Maßnahme soll auf Dr. Oberfeld offenbar ein massiver Druck ausgeübt werden um die nach besten wissenschaftlichen Maximen erstelle Studie zu widerrufen. Dr. Oberfeld wird das so nicht hinnehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. med. univ. Gerd Oberfeld
Tel.: 0662/8042-2969
gerd.oberfeld@salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007