Welser Weihnachtsmärkte neu konzipiert: Romantische Bergweihnacht mitten der Stadt

Wels (TP/OTS) - Die Welser Weihnachtsmärkte erfahren noch heuer eine Generalüberholung. Die Stadt soll zur Adventzeit in eine Christkindlmarkt-Hochburg mit überregionaler touristischer Bedeutung verwandelt werden. Eine romantische Bergweihnacht mit Kekserlwerkstatt, Berghütten, Feuerstellen, Nostalgieriesenrad und einem überdimensionalem Kristallberg sind die zentralen Inhalte für den Stadtplatz. Engelsbeleuchtung, ein neues Stand- und Wegkonzept sind die Schwerpunkte für den Pollheimerpark.

Optisches Highlight am Stadtplatz

Wesentliches Merkmal am neu entwickelten Konzept ist der Anspruch an Hochwertigkeit und Authentizität. Dem Stadtplatz kommt als Hauptmarktplatz eine ganz zentrale Rolle zu, er soll komplett neu strukturiert werden.
Geplant ist die Inszenierung eines traditionell österreichischen Almdorfes vor der wunderschönen Fassade des historischen Stadtplatzes. Wildromantischer Berghüttenzauber inmitten der Stadt -zwei Gegensätze, die sich anziehen. Die ehemaligen Marktstände werden durch klassische Almhütten ersetzt, und das Standkonzept ergibt ein einladendes, stimmig-traditionelles Dorfbild, das sich mit den modernen Geschäften im Hintergrund gut ergänzt.

Als Eyecatcher und gleichzeitig Veranstaltungsfläche dient ein überdimensionaler Kristallberg, der im östlichen Bereich an das Dorf angrenzt und einen interessanten Spannungsbogen zum mittelalterlichen Ledererturm im Westen schafft. Mit einer aufwändigen Beleuchtungstechnik und einer liebevoll dekorierten Bühnenkulisse werden zusätzliche optische Akzente gesetzt. Ein nostalgisches Riesenrad auf Höhe Eingang Schmidtgasse bietet einen weiteren Anziehungspunkt für Groß und Klein.
In einer Kekserlbackstube wie aus dem Bilderbuch können die Besucher dem Bäcker bei der Arbeit zusehen und die frischen Kekse direkt vor Ort erwerben, Kinder können selbstverständlich beim Backen selber mithelfen.

Park der Engel

Auf den Spuren der Engel führt ein neuer Pfad durch den zweiten Christkindlmarkt im Pollheimerpark. Dieser Markt wird in seinen bestehenden Strukturen zwar fortgeführt, soll aber durch eine neue Konstellation der Hütten innerhalb des Parks mit neuer Wegführung einen heimeligeren Charakter verliehen bekommen. Durch die Verlegung ins Innere abseits des Straßenverkehrs soll dem Park selbst mit seinen charmanten Baumalleen mehr Bedeutung zukommen. Eine neue schöne Baumbeleuchtung mit Engeln wird den Besuchern den Weg weisen.

Christkindl GmbH als Veranstalter

Mit der Gründung der Christkindl GmbH als ersten Schritt vereinen sich 8 Kompetenzpartner alias Gesellschafter, welche das Projekt mit einem Gesamtkostenvolumen von rund 260.000 Euro umsetzen werden. Zu den Teilhabern gehören Mag. Florian Fritsch (Richter Pharma GmbH&CoKG), Kommerzialrat Anton Stahrlinger (PBS Holding), Renate Griesbaum (ehem. Adlerstube), Helmut Platzer (Hotel Alexandra & Bayrischer Hof), Gerald Spicker (GS Handel- und Ersatzteilvertrieb), Jörg Wanik (Gösser Bräu), der Tourismusverband Wels und die Stadt Wels, die die Firma mit einem Investitionsbetrag unterstützt. Als Marktfläche werden die beiden ursprünglichen Bereiche am Stadtplatz und im Pollheimerpark von der Stadt Wels angemietet. Bei der Konzeption der Gestaltung konnten auch viele gute Ratschläge und Ideen von Beschickern und Sympathisanten eingearbeitet werden.

Hochwertige Produkte

Ein besonders hoher Anspruch an Qualität wird selbstverständlich bei der Auswahl der Verkaufsprodukte gelegt. Obwohl das gastronomische Angebot möglichst gering gehalten werden soll, wird großen Wert auf einen ansprechenden Mix aus regionalen Schmankerln und köstlichen Heißgetränken gelegt. Eine eigene Punschmischung soll demnächst von heimischen Spitzengastronomen kreiert und im Zuge der ShoppingNight am 30. Mai öffentlich verkostet werden. Als weitere Gaumenfreuden winken traditionelle Spezialitäten wie Bratwürstl, Ofenkartoffel, Raclettebrote, Süßspeisen etc.
Das gesamte Warensortiment wird nach vorgegebenen Qualitätskriterien erfolgen, wobei originelles Kunsthandwerk im Mittelpunkt des Interesses steht.

Marktbeschicker ab jetzt gesucht

Als eine der größten Herausforderungen bei der Umsetzung gilt mit Sicherheit die Auswahl der Marktbeschicker. Eine ansprechende Mischung aus interessanten regionalen Produkten, vorwiegend Kunsthandwerk mit nostalgischem Charakter, ist der Wunsch der Organisatoren. Wer seine Werke direkt vor Ort anfertigt und die Besucher mit allen Sinnen ansprechen kann, ist umso willkommener. Die Akquisition der Standbetreiber wird bereits in den nächsten Wochen beginnen. Als Ansprechpartner stehen Renate Griesbaum und Peter Jungreithmair zur Verfügung, unter 07242/67722-0 (Stadtmarketing) oder office@tourism-wels.at können genauere Informationen angefordert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Stadtmarketing Wels GmbH
Kaiser-Josef-Platz 22
A-4600 Wels
Tel.: +43 (0)7242 67722-0
office@stadtmarketing-wels.at;
http://www.wels.at/stadtmarketing

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0004