BZÖ-Gallo: SPÖ soll nicht die Fakten verdrehen

Massive Kritik aus Schul- und Polizeikreisen an der Kärntner Jugendwohlfahrt

Klagenfurt (OTS) - Zu den Vorwürfen der SP-Abgeordneten Prettner, das BZÖ würde die Mitarbeiter der Jugendwohlfahrt abwerten, stellt Klubobmann-Stellvertreter LAbg. Johann A. Gallo fest: "Die parteipolitisch motivierte Uminterpretierung meiner Worte durch Beate Prettner ändert nichts daran, dass im letzten Bildungs- und Schulausschuss sowohl aus dem Schulbereich als auch von Seiten der Polizei massive Kritik an der laxen Vorgangsweise der Jugendwohlfahrt geübt worden ist. Lehrer/innen, Direktor/innen und Eltern werden im Regen stehen gelassen, und es wird ihnen die nötige Hilfe verweigert.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001