Hartlauer - Optikstreit geht in die nächste Runde!

Wird Hartlauer für zu niedrige Kontaktlinsenpreise geklagt?

Wien (OTS) - Jede dritte Brille wird in Österreich bereits bei Hartlauer gekauft, nicht zuletzt durch das einmalige Preis-Leistungsverhältnis und Komplettpreisen die weit unter dem übrigen Optik-Markt liegen. Aufgrund der immer größer werdenden Nachfrage an Tausch-Kontaktlinsensystemen, hat Hartlauer seit Ende 2007 die Tageskontaktlinse "One Day Aqua Lense" (von Stiftung Warentest empfohlene Tageslinse) von Swiss Optik im Sortiment, und zwar deutlich unter dem Marktpreis vergleichbarer Anbieter (mehr als 30 % unter dem üblichen Preis). Nunmehr wird Hartlauer vom Schutzverband gegen unlauteren Wettbewerb auf Unterlassung des Verkaufes von Kontaktlinsen geklagt. Robert F. Hartlauer kämpferisch:
" Es ist nicht das erste Mal, dass man uns mittels Klage daran hindern will überhöhte Optik-Preise zu unterbieten. Darum werden wir auch diesen Gerichtsstreit für unsere Kunden ausfechten."

Jährlich werden in Österreich etwa 600.000 Tages- und Monatslinsen verkauft. Darüber hinaus weitere 100.000 bis 200.000 über das Internet. Der Trend geht eindeutig in Richtung Tageskontaktlinsen, da diese aufgrund des Einwegsystems extrem hygienisch und äußerst einfach im Handling sind. Besonders beliebt sind diese bei Wechselträgern (Brille - Linse), da sie für gewisse Freizeit- und Sportaktivitäten eine praktische und kostengünstige Alternative zur Brille sind.

Gemäß einer aktuellen Klage möchte der Schutzverband gegen unlauteren Wettbewerb Hartlauer den Verkauf der Tageskontaktlinsen untersagen, da das Unternehmen das Gewerbe der Kontaktlinsenoptik nicht inne hat. Hartlauer zielt jedoch nicht darauf ab, in das Kontaktlinsen-Gewerbe einzusteigen. Tageskontaktlinsen werden bei Hartlauer nur als Nachkaufprodukt angeboten, sprich für all jene, deren Kontaktlinsen bereits von einem konzessionierten Kontaktlinsen-Optiker vermessen wurden. Dies bestätigt der Kunde durch seine Unterschrift. Dieser Verkauf ist rechtlich gesichert, da Hartlauer neben dem Optiker-Gewerbe auch das Gewerbe zum Verkauf von Medizinprodukten ausübt. Unter dieses Gewerbe fällt auch der reine Verkauf der Tageskontaktlinsen als Medizinprodukt. Offenbar zielt die Klage darauf ab, dass Hartlauer hochwertige Tageskontaktlinsen deutlich unter dem üblichen Marktpreis verkauft und damit in einen bis dato nahezu geschützten Bereich vordringt. "Hartlauer kalkuliert in allen Produktbereichen niedrig, fairer Preis für Top-Qualität stehen dabei im Mittelpunkt," so Robert F. Hartlauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Robert F. Hartlauer
Hartlauer Handelsgesellschaft mbH
Tel: 07252/588-11

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAR0002