BZÖ-Dörfler: "Alkohol-Aktion" von Schaunig und Schantl zeigt Doppelmoral

SPÖ-Public Viewing mit Alkohol führt "Gaby`s Geheimtipp: Alkfrei abfeiern" ad absurdum

Klagenfurt (OTS) - Familienreferent LH-Stv. Gerhard Dörfler zeigte sich heute verwundert über die Unterstützung der SPÖ beim Alkoholausschank bei den 27 Public-Viewing Veranstaltungen im Rahmen der EURO 2008. "Das ist ja regelrecht zum Rot werden", meinte Dörfler, der einmal mehr die Doppelmoral der Sozialdemokraten bestätigt sieht. Denn Gabriele Schaunig und Wolfgang Schantl haben Dörfler in der gestrigen Regierungssitzung bestätigt, dass bei den Public-Viewings alkoholische Getränke ausgeschenkt werden.

Vor einigen Tagen noch hat der Vorsitzende der Sozialistischen Jugend vehement ein generelles Alkoholverbot während der EURO 2008 gefordert und Jugendreferentin Schaunig und Gesundheitsreferent Schantl starten gleichzeitig Kampagnen gegen Alkohol und klopfen dabei wichtige Sprüche wie z.B. "Stopp gluck, gluck", "Schüler gegen Komatrinken" oder beispielsweise "Gaby's Geheimtipp: Alkfrei abfeiern". "Für Schaunig ist Jugendschutz anscheinend nur eine Worthülse, die für Kampagnen gebraucht wird", so Dörfler.

Dörfler erinnerte an die bösartigen Schaunig Angriffe als er seinerzeit eine Weihnachtsbieraktion für Straßenmeistereien durchführte. "Die SPÖ ist vormittags gegen Alkohol, unterstützt aber nachmittags bei den Public-Viewings den Promillespaß und macht so ihre Scheinheiligkeit offensichtlich", schloss Dörfler.

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001