Trunk: Unfassbare Aussagen von FPÖ-Klement zu Abtreibung

Wien (SK) - In einem Brief an Nationalratspräsidentin Barbara Prammer beschwerte sich SPÖ-Abgeordnete Melitta Trunk über die unfassbaren Aussagen des FPÖ-Abgeordneten Klement während der gestrigen Debatte im Plenum zu Abtreibungsfragen. So sagte Klement:
"Seit dem Zweiten Weltkrieg haben wir mehr Tote durch Abtreibung beklagen müssen als durch die gesamten Kriegshandlungen des Zweiten Weltkrieges", oder, "wenn diese Lebensrechtsbefürworter davon sprechen, dass der gefährlichste Ort in Österreich die Gebärmutter ist, haben sie leider auch recht, weil die Überlebensrate in einer Gebärmutter liegt bei 50 Prozent." ****

"Diese Aussagen Klements sind nicht mit einer unfassbaren verbalen Entgleisung abzutun, sondern stellen einen direkten inhaltlichen Vergleich zu den Taten des Nationalsozialismus her und implizieren, dass Frauen, die abgetrieben haben, systematische Mörderinnen sind. Dabei handelt es sich eindeutig um eine politische Haltung, die mit dem Geist dieses Hauses nicht vereinbar sind und fordern an diesem 12. März 2008 entsprechende Konsequenzen", schloss Trunk. (Schluss) sl

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0018