Anwaltschaft bedauert Korineks Rücktritt

Präsident Benn-Ibler: Großer Verlust für die Verfassungsgerichtsbarkeit

Wien (OTS) - Die Rechtsanwaltschaft nimmt die Nachricht über Präsident Univ.-Prof. Dr. Karl Korineks Rücktritt mit Bedauern auf. "Korinek hat das hohe Ansehen des Verfassungsgerichtshofes, das dieser in Österreich genießt, durch seine umsichtige, verantwortungsbewusste und von höchstem juristischem Niveau getragene Tätigkeit, noch gesteigert. Dass er dieses Amt so frühzeitig verlässt, erlebt die Anwaltschaft als großen Verlust, " so Präsident Benn-Ibler, der die Amtsführung Korineks besonders schätzt und ihm im Namen der österreichischen Rechtsanwälte das Beste für die persönliche Zukunft wünscht.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Rechtsanwaltskammertag
Mag. Julia Kent, Tel.: 01/5351275-15
kent@oerak.at, www.rechtsanwaelte.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORA0001