EURO 2008 - SPÖ-Innere Stadt verlangt Bürgerversammlung zur Information der InnenstadtbewohnerInnen

Wien (SPW-K) - Die SPÖ-Innere Stadt verlangt eine Bürgerversammlung zur EURO 2008. "Die Bezirksvorsteherin soll die BewohnerInnen der Innenstadt gemeinsam mit den zuständigen Fachabteilungen über den Ablauf und die Vorhaben während der Fußball-Europameisterschaft informieren. Der Bezirk hat die Pflicht, alles daran zu setzen, dass die Freude großer Teile der Bevölkerung an der EURO 08 nicht durch Pannen getrübt wird", sagt MMag.a Daniela Stepp, SPÖ-Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin der Inneren Stadt. "Sinnvollerweise soll die Bürgerversammlung vor Beginn der Fußball-EM abgehalten werden."

Bei dieser Bürgerversammlung sollen vor allem Fragen zum öffentlichen Verkehr, Fußgängerverkehr, der öffentlichen Sicherheit, Parkplatzsituation für die BewohnerInnen, Beeinträchtigungen für den Individualverkehr, Lieferverkehr, Lärmentwicklung und deren Kontrolle diskutiert werden. "Wir SozialdemokratInnen sind der festen Überzeugung, dass diese offenen Fragen am Besten in Form einer Bürgerversammlung behandelt werden können, da hier eine interaktive Gesprächsbasis mit den interessierten Bewohnerinnen und Bewohnern gewährleistet ist", sagt Stepp. "Es wäre sehr schade, wenn der enorme Aufwand, der unser Land, unsere Stadt und unsere Wirtschaft in dieses internationale Ereignis investiert, durch mangelhafte Organisation oder schlechte Informationspolitik zunichte gemacht wird. Viele Menschen aller Altersgruppen freuen sich auf dieses Fest, auch in der City", ist Daniela Stepp überzeugt.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005