Broukal: Forschungsstandort Österreich braucht konkrete Initiativen

"Forschung macht Schule" ist Erfolgskonzept

Wien (SK) - Mit Verwunderung nimmt SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal die parlamentarische Anfrage von ÖVP-Abgeordneter Karin Hakl zur Initiative "Forschung macht Schule" zur Kenntnis. "Staatssekretärin Christa Kranzl und Bildungsministerin Claudia Schmied setzen mit der Umsetzung dieses Projektes einen wichtigen Schritt, um naturwissenschaftlich-technische Inhalte in der Bildungskette zu verankern. Vom Kindergarten bis zur Matura sollen Kinder und Jugendliche animiert werden, sich mit diesem wichtigen Bereich auseinander zu setzen", so Broukal. "Forschung macht Schule" richte sich in erster Linie an Schüler, weshalb sich auch das BMUKK als Partner des BMVIT an dem Programm beteilige. Broukal ist überzeugt, dass mit "Forschung macht Schule" ein erfolgreicher Beitrag für die Vermittlung naturwissenschaftlich-technischer Inhalte geleistet wird. (Schluss) sl/mm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0014