ORF-RadioKulturhaus: Buchpräsentation "Die Kinder von Wien" mit Iris Berben

Wien (OTS) - Die deutsche Schauspielerin Iris Berben präsentiert
am 18. März im bereits ausverkauften ORF-RadioKulturhaus den wiederentdeckten Roman "Die Kinder von Wien" des hauptsächlich als Satiriker bekannten Schriftstellers und Publizisten Robert Neumann. Den musikalischen Rahmen gestalten "Des Ano".

Die Neuauflage von Robert Neumanns "Die Kinder von Wien" erscheint in der Reihe "Die andere Bibliothek", herausgegeben im Eichborn Verlag, und wird am 18. März im ORF-RadioKulturhaus präsentiert. Der Roman entführt die Leser in einen Wiener Keller im Nachkriegsjahr 1946. Jid, Goy und Ewa heißen drei der sechs Kinder, die sich durch Diebstahl, Prostitution und Hehlerei durch das Nachkriegschaos schlagen und sich aus dem Glück ihrer anarchistischen Freiheit ebenso wenig machen wie aus dem allgegenwärtigen Mangel. Sie kennen nichts anderes. Ihre Perspektive ist der Blick nach oben, durch die Schächte zum Licht, und was sie sehen, sind nackte Füße, Sandalen, kaputte Stiefel und den Ex-Nazi in alliierten Diensten, der sie aus ihrem Ruinenkeller zu vertreiben, den Armee-Pastor, der sie zu retten versucht.

Robert Neumann, geboren 1897 in Wien, gestorben 1975 in München, gehörte mit seinen parodistischen und satirischen Schriften und Romanen zu den produktivsten Schriftstellern in den späten 20er und frühen 30er Jahren in Österreich. Nachdem seine Werke 1933 von den Nazis verboten wurden, emigrierte er 1934 nach Großbritannien. Als einer der wenigen Schriftsteller im Ausland begann Neumann sofort in der englischen Sprache zu schreiben und zu publizieren - u. a. "Children of Vienna", das 1946 erschien und erst 1974 von Neumann ins Deutsche übersetzt wurde. Er arbeitete für die BBC, war Lektor (und Teilhaber) eines Verlages, der Autoren wie Heinrich Mann ins Englische übersetzte, wurde 1947 britischer Staatsbürger und lebte ab 1958 in Locarno. In den sechziger Jahren machte sich Neumann auch als Literaturkritiker und politischer Publizist für linksliberale und satirische Zeitungen und Magazine wie "konkret", "Die Zeit" und "pardon" einen Namen.

Bei der Buchpräsentation liest Iris Berben aus "Die Kinder von Wien". Berben gehört zu den bekanntesten und profiliertesten Schauspielerinnen Deutschlands: Bereits im Alter von 18 Jahren spielte sie ihre erste Kinorolle in Rudolf Thomes "Detektive". Inzwischen umfasst ihr Film-Repertoire Krimis ebenso wie Komödien und klassische Werke - zuletzt stand Berben für die Neuverfilmung von Thomas Manns "Die Buddenbrooks" vor der Kamera, Kinostart ist im Dezember 2008. Iris Berben ist aber auch für ihr politisches und soziales Engagement bekannt. Eine Israel-Reise kurz nach dem Sechs-Tage-Krieg 1967 war der Auslöser: "Viele junge Leute wollten damals helfen, das Land wieder aufzubauen. Ich war eine von Ihnen", erklärt Berben. Und: "Ich möchte, dass die Menschen sich mit ihrer historischen Verantwortung auseinandersetzen und dass sie aus der Geschichte lernen." 2002 wurde sie mit dem Leo-Baeck-Preis des Zentralrates der Juden ausgezeichnet. Gewürdigt wurde damit das langjährige Engagement der Schauspielerin gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus, Vorurteile und für das Existenzrecht des Staates Israel in sicheren Grenzen.

Für den musikalischen Rahmen am 18. März sorgen "Des Ano" mit Max Gruber (Gesang), Claus Riedl (Geige, Gesang, Gitarre), Peter Havlicek (Kontragitarre, Gesang), Walther Soyka (Harmonika, Gesang) und Traude Holzer (Gesang). Ihre Musik ist ein Crossover aus Schrammeln, Raunzen und Rappen, eine leidenschaftliche Lyrik-Performance und eine Hommage an Wien. "Des Ano" spielen einige Nummern aus ihrem aktuellen Programm "Film Noir". Zudem übernimmt Max Gruber die Moderation des Abends, Herausgeber Klaus Harpprecht spricht einleitende Worte.

Die Buchpräsentation von Robert Neumanns "Die Kinder von Wien" mit Iris Berben und "Des Ano" findet am Dienstag, den 18. März im ORF-RadioKulturhaus statt. Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage http://radiokulturhaus.ORF.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: (01) 501 01/18175
barbara.hufnagl@orf.at
http://radiokulturhaus.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001