LH Pröll zur Unterstützung der Citybus-Linien in Baden

Entschärfen Verkehrssituation im Stadtgebiet

St. Pölten (NLK) - "Citybusse gewährleisten eine öffentliche Verkehrsanbindung innerhalb der Gemeinde und erhöhen somit auch die Mobilität der Bürger", begründet Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll den Beschluss der NÖ Landesregierung, die Citybuslinien in der Stadtgemeinde Baden mit über 56.500 Euro zu unterstützen.

In Baden wurde bereits 1989 eine Citybus-Linie eingerichtet und 1992 um die Citybus-Linie II erweitert. Aufgrund der großen Nachfrage wurde diese Linie, die auch das Gebiet der so genannten "Melkergründe" erschließt, im Jahr 2000 ausgeweitet sowie in weiterer Folge eine weitere Linie, die Citybus-Linie III, eingeführt. Die Unterstützung des Landes erfolgt im Rahmen des Nahverkehrsfinanzierungsprogramms.

Ziel sei es, so Landeshauptmann Pröll, auch im innerstädtischen Bereich öffentliche Verkehrsmittel attraktiver zu machen. Außerdem trage das öffentliche Nahverkehrsangebot dazu bei, die Verkehrssituation im Stadtgebiet zu entschärfen und die Lebensqualität zu verbessern.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002