Veranstaltungsreihe "Abschiede 1938" im Wiener Rathaus

Start am kommenden Donnerstag

Wien (OTS) - Unter dem Titel "Abschiede 1938. Die Vernichtung des geistigen Wiens" startet kommenden Donnerstag, 13. März, eine Veranstaltungsreihe der Wienbibliothek, der Kulturabteilung der Stadt Wien und des Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK). Ziel der Vorträge und Diskussionen ist es, u.a. an das Wien von Sigmund Freud, Elias Canetti, Hermann Broch und Paul Lazarsfeld zu erinnern, deren Emigration durch das NS-Regime zu einem Verlust des "intellektuellen und kulturellen Wiens" der Zwischenkriegszeit geführt hatte. Die Abende finden bei freiem Eintritt abwechselnd in der Wienbibliothek und in verschiedenen Sälen des Rathauses statt.

Vorträge im Überblick

Den Eröffnungsvortrag am Donnerstag hält Dr. Egon Schwarz, Professor für deutsche Literatur an der Washington University in St. Louis. Schwarz emigrierte mit 16 Jahren nach Bolivien. Unter dem Titel "Mein unfreiwilliger Abschied von Wien" reflektiert er seine erzwungene Emigration. Danach folgt ein Vortrag des Ehepaares Karl und Charlotte Bühler, beide Pioniere für die Entwicklung der Kinderpsychologie und der experimentellen Psychologie während der Zwischenkriegszeit. Durch den Abend führt der IFK-Direktor Helmut Lethen. Beginn ist um 18.00 Uhr im Festsaal des Rathauses (1., Eingang Lichtenfelsgasse 2/Feststiege 1).

Am 29. April, ebenfalls um 18.00 Uhr, geht es um die Verwendung der deutschen Sprache als Trauma nach der Shoah. Vertriebene jüdische BürgerInnen assoziierten oft einzelne Begriffe mit dem NS-Regime und verweigerten zum Teil den Gebrauch der deutschen Sprache. Die Vortragenden sind Univ.-Prof. Dr. Ruth Klüger und Univ.-Prof. Dr. Mark Gelber. Die Ö1-Moderatorin Renata Schmidtkunz begleitet das Gespräch. Veranstaltungsort ist die Volkshalle im Wiener Rathaus (1., Eingang Lichtenfelsgasse 2)

o Nähere Infos auch im Internet unter www.vorlesungen.wien.at www.wienbibliothek.at/ oder www.ifk.ac.at/

(Schluss) rav

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verena Rauchenberger
Tel.: 4000/81 378
E-Mail: verena.rauchenberger@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004