Erfolgreich gemeistert im Wiener Gewerbe und Handwerk

Großes Fest zu Ehren der rund 300 AbsolventInnen

Wien, 12. März 2008 (OTS) - Das Wiener Gewerbe und Handwerk zeichnet erstmals alle AbsolventInnen eines Jahrganges aus. Die Sparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Wien und ihre 51 Innungen luden gestern Abend rund 300 "JungmeisterInnen" und die erfolgreichen KandidatInnen der Befähigungsprüfungen sowie hochrangige VertreterInnen aus Wirtschaft und Politik, wie Staatssekretärin Christine Marek und Wirtschaftskammer Wien-Präsidentin KommR Brigitte Jank, ins Wiener Palladium, um unter dem Motto "Erfolgreich gemeistert" den Nachwuchs aus dem Wiener Gewerbe und Handwerk zu feiern.

Die Wiener Gewerbe- und Handwerksbetriebe können auf eine lange, tief mit der Stadt verwurzelte Tradition zurückblicken. Erkennbar ist das nach wie vor, wenn man durch Wien spaziert und Namen von Gassen bzw. Straßen wie beispielsweise die Bäcker- oder Goldschmiedgasse liest. Obwohl die industrielle und technologische Entwicklung Veränderungen gebracht hat - Berufe sind verschwunden, neue Berufsbilder entstanden -, hat das Gewerbe und Handwerk nach wie vor große Bedeutung in Wien. Wirtschaftskammer-Präsidentin KommR Brigitte Jank über die Branche:
"Die Wiener Gewerbe- und Handwerksbetriebe sind wesentlicher und unverzichtbarer Teil unserer Wirtschaft. Höchste Qualität der Produkte und Dienstleistungen, Kreativität und eine außergewöhnliche Innovationskraft stellen für die Bevölkerung nicht nur die notwendige Versorgung, sondern die Erfüllung individueller Wünsche und Bedürfnisse sicher." Um wettbewerbsfähig zu bleiben, setzen die Gewerbe- und Handwerksbetriebe verstärkt auf innovative Geschäftsideen, wobei sie auch auf ihre traditionellen Wurzeln zurückgreifen können.

- Von der Pike auf gelernt -
Das Wiener Gewerbe und Handwerk ist mit seinen Lehrbetrieben gut gerüstet für die Zukunft. Über 100 verschiedene Berufsausbildungen warten auf interessierte Jugendliche: vom "traditionellen" Bäcker bis zum "modernen" Mechatroniker oder Kunststoffverarbeiter. Unterstützung bei ihrer Wahl bekommen die Mädchen und Burschen von der Sparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Wien. Mit dem so genannten start up-Check, der von der Sparte ins Leben gerufen wurde, erfährt man, ob man "fit" fürs Gewerbe und Handwerk ist. Der kostenlose Test, der im BiWi (Berufsinformationszentrum der Wiener Wirtschaft) durchgeführt wird, bietet Jugendlichen die Chance, rechtzeitig zu überprüfen, ob ihre Fähigkeiten und Kenntnisse den grundsätzlichen Anforderungen einer Lehre gewachsen sind. Der bestandene start up-Check hat sich mittlerweile als beste Visitenkarte für ein Bewerbungsgespräch etabliert.

Staatssekretärin Christine Marek unterstreicht die Bedeutung des Wiener Gewerbe und Handwerks für die gesamte Lehrlingsausbildung:
"Die Betriebe aus dem Gewerbe und Handwerk leisten in der Ausbildung der Wiener Jugendlichen Beachtliches. Sie bildeten im vergangenen Jahr über 6.200 Mädchen und Burschen zu Spitzenkräften aus, die für Sicherung und Ausbau des Wirtschaftsstandortes Wien unverzichtbar sind. Der Lehrling von heute ist die hoch nachgefragte Fachkraft von morgen."

- Meisterliche Karriere mit Lehre -
Dass eine berufliche Karriere oft mit einer Lehre startet, davon ist KommR Ing. Gottfried Parade, Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Wien, überzeugt. Interessant und attraktiv werde der Lehrberuf aber nur dann, wenn dem Lehrling alle Wege der Ausbildung und Karrieremöglichkeiten offen stehen. Dabei ist im Gewerbe und Handwerk die Qualifizierung zum Meister die bedeutendste Form der beruflichen Weiterbildung und des Aufstiegs.

Mit der Festveranstaltung setzen die Sparte und ihre Innungen ein klares Zeichen für eine "meisterliche" Karriere mit Lehre. Spartenobmann Parade: "Wir möchten den Nachwuchs aus dem gesamten Wiener Gewerbe und Handwerk vor den Vorhang holen. Mit der positiv abgelegten Meister- oder Befähigungsprüfung haben sie nicht nur den Grundstein für ihr berufliches Leben gelegt, sondern leisten vor allem einen wichtigen Beitrag für die Zukunft des gesamten Wiener Gewerbe und Handwerks, indem sie zum Beispiel selbst junge Menschen ausbilden können. Und dafür möchten wir den Absolventinnen und Absolventen herzlich danken."

Neben der offiziellen Ehrung der AbsolventInnen warteten die Sparte und ihre Innungen mit einem "meisterlichen" Showprogramm auf. Unter anderem präsentierte der bekannte Modedesigner und Meister Nhut La Hong seine aktuelle Kollektion. Als Hauptsponsor konnte die Erste Bank gewonnen werden, vertreten durch KommR Dr. Anton Schmoll (Geschäftsführer Kreditverein der Erste Bank), der dem Wiener Nachwuchs berufliche Unabhängigkeit, Ausdauer und Innovationskraft wünscht.

Nähere Informationen: www.wko.at/wien/gewerbe

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien
Sparte Gewerbe und Handwerk
Dr. Simon Wöss
Referat für Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 01-51450 2459
mailto: simon.woess@wkw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001