PG "Kostenexplosion im Tourismus" am 13.03.08 um 11:00 Uhr, WK Wien, 1010 Wien

Hotel- und Gastgewerbe überproportional stark von jüngsten kostenseitigen Teuerungen betroffen

Wien (PWK/Aviso) - Ankünfte, Nächtigungen und Umsätze im Tourismus sind 2007 gestiegen.
Trotz dieser positiven Meldungen gibt es Anlass zur Sorge. Die besonders in jüngster Zeit stark gestiegenen Kosten belasten die Tourismusbetriebe schwer.

Diese Problematik, mit der heimische Betriebe aktuell konfrontiert sind, wird die Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der WKÖ anhand einer von ihr beim Institut für höhere Studien (IHS) beauftragten Studie zur Entwicklung der Preis- und Kostenindices im Tourismus näher erläutern, und zwar im Rahmen eines Pressegesprächs zum Thema:

Kostenexplosion im Tourismus

Hotel- und Gastgewerbe überproportional stark von jüngsten kostenseitigen Teuerungen betroffen

am Donnerstag, 13. März 2008,11 Uhr in der Wirtschaftskammer Wien, Stubenring 8-10, 1010 Wien, Clubraum (Dachgeschoß)

Ihre Gesprächspartner werden sein:

- KommR Hans SCHENNER, Obmann der Bundessparte Tourismus/Freizeitwirtschaft in der WKÖ

- Mag. Rainer RIBING, Geschäftsführer der Bundessparte Tourismus/Freizeitwirtschaft in der WKÖ

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Stabsabteilung Presse
Dr. Heribert Purtscher
Tel.: (++43) 0590 900-4363
Fax: (++43) 0590 900-263
heribert.purtscher@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004